Hanky Code

Als Taschentuchcode oder Hanky Code (von engl. hanky = Taschentuch) bezeichnet man das Kenntlichmachen der persönlichen sexuellen Neigung durch das Tragen von Taschentüchern unterschiedlicher Farben. Der Hanky Code findet heute sowohl in einigen großstädtischen Schwulenszenen Verwendung als auch auf einschlägigen Internetportalen.

Grundsätzlich wird meist ein in der linken Gesäßtasche getragenes Taschentuch als Signal dafür gesehen, dass der Träger aktiv sein möchte (bzw. bei Männern, „der zu sein, der penetriert“). Umgekehrt signalisiert das rechts getragene Taschentuch den Wunsch, passiv zu sein (bzw. „der Penetrierte“ zu sein).

Farbcodes:

Anthrazit: Gummi-Fetisch
Braun: Spiele mit Kot
Dunkelblau: Analverkehr, Ficken
Gelb: Natursekt, Golden Shower, Piss-Spiele
Grau: Bondage
Grün: Vater/Sohn, älter/jünger Rollenspiele
Hellblau: Oralverkehr
Olivgrün: Militär Rollenspiele und/oder Uniformfetisch
Orange: Alles ist möglich
Pink: Sexspielzeug
Rosa: Dildo-Spiele
Rot: Fisting
Schwarz: BDSM
Senfgelb: Großer Penis
Weiß: Anfänger und/oder Wichsen

Über marvin 1332 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)