Pärchen sind Stressresistenter

Pärchen sind Stressresistenter - © MSPhotographic - Fotolia

Vergebene Männer sind ausgeglichener als Singles. Das macht sich vor allem beim Alltagsärger bemerkbar.

Eine Studie hat es nun herausgefunden: Männer die in einer Beziehung leben, gehen mit Stress offenbar leichter um. Singles dagegen sind für psychische Belastungen viel empfänglicher.

Auch wenn Partnerschaften zwischen Männern ganz schön schweißtreibend sein können, fällt es den Pärchen dennoch leichter, mit Stresssituationen umzugehen. Es wird vermutet, dass soziale Unterstützung in einer Partnerschaft wie ein Stressdämpfer wirkt und gegen alltägliche Ärgernisse abhärtet.

Für diese Untersuchung mussten 500 Männer Computer-Spiele spielen. Um die Probanden zu belasten, „flunkerten“ die Forscher der Universität Chicago und Northwestern University sie an: Die Resultate würden ihren Berufseignung testen und sich auf ihre Karriere auswirken.

Das Ergebnis

Bei Pärchen war der Level des Stresshormons Cortisol und des Sexualhormons Testosteron geringer als bei Singles. Knapp die Hälfte der Probanden waren in einer Partnerschaft. Das Durchschnittsalter lag bei 28 Jahren.

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen