Dating-Trends 2015

Dating-Trends 2015 - © mast3r - Fotolia

Das unabhängige Vergleichs- und Informationsportal Singleboersen-Experten.at hat im Rahmen der Interviewreihe „CEO of LOVE“ die Geschäftsführer von 15 internationalen und nationalen Onlinedating-Plattformen und Flirt-Apps zu den aktuellen Entwicklungen und Mega-Trends in der Dating-Branche befragt. Die Antworten der Onlinedating-Insider, gepaart mit aktuellen Studien, Analysen und Statistiken ergeben einen umfassenden Trendreport, der eine spannende Übersicht über die aktuellen Onlinedating-Trends bietet und Einblicke in die Zukunft der Partnersuche im Internet erlaubt.

Die wesentlichen Erkenntnisse des Trendreports auf einen Blick:

  • Trotz wachsender Sexualisierung der Gesellschaft und des Tonfalls bei der Partnersuche genießt die Suche nach der Liebe beim Onlinedating weiterhin oberste Priorität.
  • Wearables (tragbare Technologien) sowie Funk-Chips im Nahbereich (z. B. iBeacons) bauen eine Brücke zwischen der digitalen und der physischen Welt und ermöglichen noch mehr spontane Dates.
  • Immer mehr Nutzerdaten und echtes Nutzerverhalten können schneller und besser ausgewertet werden. Sogenannte Big Data Analysen helfen Menschen, die Partner zu finden, mit denen sie wirklich glücklich werden.
  • Das Angebot kostenloser Flirt Apps wird es auch in der Zukunft geben. Doch nachhaltiger Erfolg und Qualität wird auch weiterhin einen Preis haben.
  • Frauen diktieren die Online-Dating Trends. Der Einfluss weiblicher Bedürfnisse auf Onlinedating-Trends ist stärker denn je. Frauen suchen bewusst nach den Dingen, die sie zu einem erfüllten Leben brauchen – sei es eine Beziehung oder ein Mann für eine Nacht. Dating Apps stärken das neue Selbstbewusstsein der Frauen und soziale Medien erlauben es Ihnen, frauenfeindliches Verhalten beim Onlinedating anzuprangern.
  • Die Mehrheit der Dating CEOs erachtet den Einsatz von gut funktionierenden Matching-Algorithmen als erfolgskritisch. Die einzelnen Matching-Philosophien der Anbieter unterscheiden sich jedoch stark und ihre Funktionsweise ist nicht immer transparent.

Jedes einzelne Thema wird im CEO of LOVE Trendreport eingehend beleuchtet und mit aktuellen Beispielen, wissenschaftlichen Beobachtungen sowie relevanten Medienberichten belegt. Experten-Interviews mit 15 CEOs führender Dating-Firmen lassen diejenigen zu Wort kommen, die den Markt gestalten. Die Kombination der Quellen macht den CEO of LOVE-Trendreport zu einem zuverlässigen Barometer für die Zukunft der digital unterstützten Partnersuche.

Fakt ist: Partnersuche wird mit Hilfe von digitalen Tools in der Zukunft noch situativer, treffsicherer und vor allem nahtloser zwischen der realen und der digitalen Welt funktionieren. Gemäß dem Motto der DLD Konferenz 2015 gilt auch im Dating Sektor: „It’s only the beginning.“ Zahlreiche aufregende Entwicklungen werden noch kommen!

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen