Schwuler in Therapie

Schwule Witze - © DDRockstar

Ein Schwuler lässt sich therapieren und wird nach jahrelanger Behandlung als geheilt entlassen. Tatsächlich verliebt er sich bald in eine Frau, sie heiraten, und ein Jahr später bekommt die Frau ein Kind. Es ist ein Junge. Der Mann besucht sie im Krankenhaus und will seinen Sohn sehen. Auf der Säuglingsstation ist der Teufel los. Es liegen 20 Kinder da, 19 schreien wie am Spieß, nur eines lächelt brav und zufrieden vor sich hin, das ist seines. Etwas besorgt fragt er die Kinderschwester, was das zu bedeuten habe. Die beruhigt ihn: „Ihr kleiner Herr Sohn ist sehr ruhig und ausgeglichen, das ist doch schön, nicht wahr? Aber jetzt schauen Sie mal was passiert, wenn ich ihm den Schnuller aus dem Popo nehme …“

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen