Zeit für die Zeckenimpfung

Zeit für die Zeckenimpfung - © Schlierner - Fotolia

Welcher schwule Mann liegt nicht gerne im FKK-Bereich oder im Schwimmbad? Damit der Tagesausflug nicht zur Tragödie wird, sollte man sich nicht nur gegen HIV schützen!

Der Frühling ist eingetroffen, der Sommer nähert sich. Mit dem Menschen werden auch die Zecken aktiv. Sie lauern ihre Opfer in Gräsern und Büschen auf. Vorsicht ist geboten, denn nicht nur der Stich eines anderen Mannes kann ohne Schutz gefährlich sein! Auch der Stich einer Zecke kann Krankheitsereger übertragen. Besonders gefährlich ist das FSME-Virus, gegen das es keine kausale Behandlung gibt.

Die Folgen dieser FSME-Infektion, bei der es zu einer Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute kommt, sind mitunter sehr schwer und können eine monate-, oft jahrelange Arbeitsunfähigkeit nach sich ziehen. Bei etwa der Hälfte aller Erkrankten bleiben neurologische Schäden zurück und für 1-2% der Erkrankten endet die Viruserkrankung mitunter sogar tödlich.

Laut einer neuen Studie haben Männer ein deutlich höheres FSME-Risiko. Ein Drittel der Österreicher ist nicht ausreichend gegen FSME-geschützt. Ein Grund dafür ist unter anderem, dass nur wenige Österreicher über die Impfintervalle Bescheid weiß.

Die Grundimmunisierung besteht aus einem dreiteiligen Impfsystem. Mit Auffrischungen im richtigen Intervall ist man ausreichend vor einer Infektion durch eine infizierte Zecke sicher. Laut Impfplan sollte die erste Auffrischungsimpfung nach drei Jahren ausgeführt werden. Danach muss nur noch alle fünf Jahre aufgefrischt werden.

GETit-Tipp:
Am besten ist es einen Impfpass zu führen, dann kannst du jeder Zeit in der Apotheke oder bei deinem Hausarzt nachfragen welche Impfungen fällig sind.

Über marvin 1332 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen