Übergewicht durch Wohnlage

Übergewicht durch Wohnlage - © Markus Schieder - Fotolia

Wer kein Auto besitzt und in der Nähe eines Fastfood-Restaurants wohnt, hat ein höheres Risiko an Übergewicht zu leiden. Zumindest behauptet das eine neue Studie, die im Journal of Urban Health erschien.

Viele Fastfood-Restaurants

Wo viele dicke Menschen leben, gibt es viele Fastfood-Restaurants und umgekehrt: Das haben Studien aus früheren Zeiten ergeben. Neu ist, dass es für die Gewichtszunahme offenbar eine Rolle spielt, ob man ein Auto hat oder nicht. „Normalerweise denkt man, dass Autobesitzer einen fauleren Lebensstil haben und dicker sind, weil sie mehr sitzen und weniger laufen“, erklärte Studienleiterin Sanae Inagami gegenüber United Press International: „Aber Leute mit kleinerem Einkommen haben oft kein Auto und können daher nicht so weite Strecken zurücklegen, um an gesündere Lebensmittel zu kommen.“ Das Ergebnis: Sie entscheiden sich für billiges und kalorienreiches Essen, wenn Fastfood-Ketten in Reichweite sind.

Die Forscher der Universität Pittsburgh werteten die Daten einer Nachbarschaftsstudie aus und verglichen Body Mass Index (BMI), Restaurant-Dichte in der Nachbarschaft und Autobesitz. Durchschnittlich sechs Kilo mehr wogen die Bewohner ohne Auto mit vielen Schnellrestaurants in der Nähe im Vergleich zu Autobesitzern in Gebieten ohne Fastfood-Ketten.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen