Türen machen vergesslich

Türen machen vergesslich - © Tommi - Fotolia

Türen sind die Übeltäter, wenn wir auf dem Weg vom Schlafzimmer in die Küche nicht mehr wissen, was wir eigentlich dort wollten. Amerikanische Forscher der University of Notre Dame in Indiana führten eine Studie durch und haben dabei herausgefunden, dass unser Erinnerungsvermögen leidet, sobald wir eine Tür durchqueren. Das Durchschreiten verursacht in unserem Kopf eine so genannte „Ereignisgrenze“. Das bedeutet, der Gedanke, den wir gerade noch in dem einen Raum hatten, wird durch das Betreten eines neuen Raumes abgeschlossen.

Der Test

Getestet wurde diese These mit Probanden, die Gedächtnisaufgaben lösen sollten. Die Wissenschaftler ließen die Testpersonen einmal einen Raum durchqueren und einmal durch eine Tür tatsächlich verlassen.

Das Ergebnis
Die Studienteilnehmer konnten sich an weniger Details erinnern, wenn sie nicht bloß den Raum durchquerten, sondern ihn wirklich verließen.

Es ist schwieriger, eine Handlung oder ein Vorhaben wieder abzurufen, wenn es in einem anderen Raum geschehen ist. Frühere Studien haben das bereits gezeigt. Scheinbar haben unbedeutende Faktoren in unserer Umgebung einen Einfluss auf unser Gedächtnis. Einmal erlerntes Wissen beispielsweise kann man dort besser abrufen, wo man es sich auch angeeignet hat.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen