Muskeln aus dem Labor

Muskeln aus dem Labor - © .shock - Fotolia

Zukünftig sollen Muskelverletzungen mit künstlich hergestelltem Biomaterial behandelt werden.

Es ist ein neues synthetisches Eiweiß und könnte in Zukunft die Heilung von Muskelverletzungen rasant beschleunigen. Dabei bildet das künstliche Biomaterial eine Art Gerüst um den verletzten Muskel, und die Wunde kann dadurch besser heilen.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Muskulatur ist das Protein Titin, und der künstliche Muskel besteht ebenfalls aus einem ähnlichen Bestandteil.
Die Heilung von Muskeln

Unter normalen Bedingungen heilen Gewebsverletzungen, die größer als ein Zentimeter sind, nicht von alleine zusammen. Das neue Biomaterial erleichtert es dem Gewebe, die Wunde zu schließen. Danach löst sich das Material auf, ohne Spuren zu hinterlassen.

Das momentane Problem für die Massenverwendung des künstlichen Muskels liegt am Preis. Bisher ist die Produktion des Biomaterials noch sehr aufwändig.

Über marvin 1332 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen