Malaria mag Männer

Malaria mag Männer - © Kletr

An Malaria erkrankte Touristen sind vor allem Männer, denn Mücken stehen auf Männerduft.

Vor allem männliche Touristen erkranken sehr häufig an Malaria, berichten Forscher von der Universität Zürich. Sie werteten die Daten von 60.000 Patienten aus, die nach der Rückkehr von einer Reise eine Klinik für Reisekrankheiten aufgesucht hatten.

Mücken stehen auf Männerduft

Männer erkranken doppelt so häufig wie Frauen an Malaria oder an Dengue-Fieber. Die Ursache dürfte darin liegen, dass Männer mehr Schweiß, Kohlendioxid und auch flüchtige Hautpartikel erzeugen, deren Duft die blutrünstigen Moskitos anlockt.

Männer haben auch öfter ohne Erklärung Fieber. Oder auch Krankheiten, die durch sexuellen Kontakt oder Parasiten übertragen werden. Zum Beispiel Virale Hepatitis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Höhenkrankheit und Erfrierungen. Und das Ganze, obwohl Reisen mit hohem Risiko aus der Studie ausgeschlossen wurden.

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen