Energydrinks schlecht für Zähne

Energydrinks schlecht für Zähne - © Oleksiy Mark

Energydrinks haben einen hohen Säuregehalt, dieser wiederum greift den Zahnschmelz an. Das ist die Schutzschicht der Zähne. Dadurch ist der weiße Kern der Zähne weniger geschützt, wodurch sich Bakterien leichter einnisten können. Das haben Forscher der Acadamy of General Dentistry in Chicago herausgefunden.

Der Versuch

Dabei untersuchten die Forscher den Säuregehalt von 13 verschiedenen Sportgetränken. Zahnschmelzproben wurden für 15 Minuten in das jeweilige Getränk getaucht und anschließend für 2 Stunden in künstlichen Speichel gelegt. Dieser Vorgang wurde ganze fünf Tage wiederholt.

Das Ergebnis

Die mit Energydrink gekennzeichneten Getränke beschädigten den Zahnschmelz doppelt so stark wie normale Getränke.

Menschen denken bei Energydrinks an ein harmloses Erfrischungsgetränk und nicht an Karies. Eine Reduktion dieser Getränke und zuckerfreie Kaugummis verwenden ist eine gute Idee um den Säure-Haushalt im Mund wieder auszugleichen. Das Zähneputzen nach jeder Mahlzeit und Süßigkeiten ist selbstverständlich.

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen