Einsamkeit erhöht Blutdruck

Einsamkeit erhöht Blutdruck - © lassedesignen - Fotolia

Einsamkeit belastet nicht nur unsere Seele, sondern kann sich auch auf den Körper schlagen. Homosexuelle Männer sind oftmals von Einsamkeit betroffen, oder haben schon in jüngeren Jahren Angst davor, später einmal einsam zu sein. Der Grund liegt darin, dass sie selbst keine Kinder bekommen können. Oftmals ist der Kontakt zu der Familie nicht besonders gut.

Bereits mäßige Einsamkeit kann zu einem erhöhten Blutdruck führen, besagt eine Studie an der Universität von Chicago.

Der Versuch

Die Forscher hatten ihre Studienteilnehmer einschätzen lassen, wie einsam sie sich fühlten. Bei den „einsamen“ Menschen stieg der Blutdruck innerhalb der fünf Untersuchungs-Jahre signifikant an.

Die Forscher erklären das Ergebnis mit einer übertriebenen Ängstlichkeit im Zusammenhang mit sozialen Bindungen. Einsame Menschen wollen zwar mit anderen Menschen Kontakt aufnehmen, fürchten sich jedoch vor Ablehnung. Diese Angst führt möglicherweise zu physiologischen Veränderungen einschließlich des erhöhten Blutdrucks.

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen