Brennende Augen

Brennende Augen - © - Sergey Nivens - Fotolia

Immer mehr Menschen leiden unter dem sogenannten „Office-Eye-Syndrom“. Augenbrennen, Trockenheit und Fremdkörpergefühl.

Für Patrick ist es keine Seltenheit, zwölf Stunden oder sogar mehr vor dem Bildschirm zu verbringen. Als Student arbeitet er ausschließlich am Bildschirm. Besonders wenn mehrere Tage aufeinander folgen, in denen er nur vor dem Bildschirm verbringt, zeigen sich die Beschwerden deutlich.

Es reicht von geröteten Augen über das Gefühl von Trockenheit und Kratzen bis zu erhöhter Kurzsichtigkeit. Das Befeuchten der Augen oder Blinzeln verschafft Patrick keine Abhilfe.

Das Office-Eye-Syndrom

Es gibt mehrere Ursachen für die sogenannten trockenen Augen. Dabei kann es sich um eine zu geringe Produktion oder eine veränderte Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit handeln. Oft ist auch ein verminderter Lidschlag schuld. Die jeweiligen Ursachen können sehr vielfältig sein.

So kann es sich auch um Diabetes, Allergien oder Schilddrüsenerkrankungen handeln. Natürlich kann die Einnahme von bestimmten Medikamenten ebenfalls die Tränenflüssigkeit beeinflussen.

Heilung der trockenen Augen

Für das Office-Eye-Sandrom gibt es praktisch keine wirkliche Heilung. Wenn das trockene Auge einmal chronisch geworden ist, gibt es praktisch keine Heilung mehr.

Damit das trockene Auge nicht chronisch wird, empfiehlt es sich die Augen mit folgenden Maßnahmen konsequent zu entlasten und zu schützen:

  • Regelmäßige Pausen: bewusst vom Bildschirm wegschauen und die Augen entlasten.
  • Blinzelübungen und Augenpausen.
  • Das Sitzen in Durchzugsräumen vermeiden.
  • Gut lüften und für ausreichend Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit im Raum sorgen.
  • Die Verwendung von Klimaanlagen und Heizungen reduzieren.
Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen