Alkohol verursacht Krebs

Alkohol verursacht Krebs - © mast3r - Fotolia

Laut den Aussagen von Experten ist etwa jede 30. Krebserkrankung auf chronischen Alkoholismus zurückzuführen.

Experten meinen, dass etwas jede 30. Krebserkrankung weltweit auf chronischen Alkoholismus zurückzuführen ist. Das Gesundheitsministerium warnt deshalb erneut vor dem Missbrauch von Bier, Wein und Schnaps. Denn der Konsum dieser alkoholischen Produkte steigt besonders in den Wintermonaten an.

Jeder Bürger trinkt durchschnittlich zehn Liter reinen Alkohol pro Jahr. Die Alkoholkultur in Österreich ist ein nationales Desaster, da die Zahl der Alkohol-Abhängigen in den letzten Jahren wieder gestiegen ist. Denn wenn ein Erwachsener pro Jahr drei Liter reinen Alkohol pro Jahr trinkt, ist das schon mehr als genug.

3,6 Prozent der weltweiten Krebserkrankungen fallen dem chronischen Alkoholkonsum zum Opfer. Wer täglich 50 Gramm reinen Alkohol trinke, was etwa einem halben Liter Wein entspreche, trage ein zwei- bis dreifach erhöhtes Risiko, an Krebs im Mund-Rachen-Raum oder in der Speiseröhre zu erkranken. Bei mehr als 80 Gramm erhöht sich das Risiko an Krebs zu erkranken um das 18-fache. Wer zusätzlich noch der Nikotinsucht verfallen ist und raucht, hat ein 44-fach erhöhtes Krebsrisiko.

Alkohol schadet dem gesamten Organismus, betonen die Experten. Neben der Mundhöhle und Speiseröhre sind auch der Magen, Dünndarm, Leber, der gesamte Stoffwechsel, Herz, Blutkreislauf und das Immunsystem gefährdet.

Männer sollen an einem Tag nicht mehr als 0,6 Liter Bier oder 0,3 Liter Wein oder Sekt trinken. Allerdings nicht mehr als an fünf Tagen in der Woche.

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen