Sunny Sisters

© Malta Tourism Authority - MTA

Auf Malta, Gozo und Comino – dem sonnigen Inseltrio 95 Kilometer südlich von Sizilien im Mittelmeer gelegen – kann man sich schon im Frühjahr herrlich auf den Sommer „eingrooven“. LGBT-Gäste sind ausdrücklich willkommen!

In in nur zwei Stunden geht es nonstop ab Wien „ab auf die Insel“. Das kleinste EU-Land überrascht immer mehr Gäste aus der internationalen LGBT-Community mit einem bunten Mix aus britisch­mediterranen Einflüssen, entspanntem Lifestyle und einer unglaublichen Vielfalt an Urlaubsideen – und das an über 300 Sonnentagen im Jahr.

Hier lassen sich jahrtausendealte, geheimnisvolle Megalithtempel oder die prächtige lnselhauptstadt Valletta entdecken: UNESCO-Weltkulturerbe, barocke Bastion der Malteserritter und Europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2018. Der prall gefüllte Kulturkalender der Inseln wartet zudem mit tollen Festivals und Veranstaltungen auf. Auch den Freunden der Ess-Kultur wird hier sehr viel geboten. Ob ein entspanntes Mittagessen in der Sonne oder romantisches Candle­Light-Dinner am Hafen – die zahllosen Restaurants auf Malta und Gozo servieren fangfrischen Fisch, sonnengereiftes Gemüse, köstliche Antipasti und herrliche Inselweine.

Abwechslung und das entspannte Kontrastprogramm zum quirlig­urbanen Malta garantieren die nah­gelegenen Schwesterinseln Gozo und Comino. Gozo punktet besonders im Frühjahr mit grüner Natur, idyllischer Ruhe und lauschigen Buchten. Tauch-, Kletter- und Mountainbikefans kommen hier auch voll auf ihre Kosten! Comino, die kleinste Insel des Trios, ist bei Wasserratten und Sonnenanbetern berühmt für die einzigartige „Blaue Lagune“ mit türkisfarbenem Wasser. Paradiesfeeling garantiert!

Lust auf einen Malta-Urlaub? Zur Einstimmung auf die Inseln gibt es den Malta LGBT-Reiseguide als kostenlosen Download!

Weitere Informationen und Tipps:
Fremdenverkehrsamt Malta
www.visitmalta.com
wien@urlaubmalta.com

 

Fotos: © Malta Tourism Authority – MTA

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen