Sicher im Auto

Sicher im Auto - © kuxfofo1 - Fotolia

Blaues Licht im Auto kann Fahrer vom Sekundenschlaf abhalten. Wissenschaftler der Université Bordeaux Segalen und ihre schwedischen Kollegen haben aufgezeigt, dass bei einer permanenten Aussetzung von Licht dieselbe Wirkung auf den Lenker erfolgt wie bei einer Tasse Kaffee und somit die Wachsamkeit stimuliert wird. Diese Erkenntnis könnte für das Entwickeln von Anti-Schlaf-Systemen in Autos herangezogen und Sekundenschlaf mit tödlichen Folgen vermindert werden.

Licht wirkt auf Zellen

Für die Untersuchung legten rund 50 Männer 400 Kilometer, aufgeteilt auf drei Nächte, zurück, wobei sie jeweils eine Pause von 15 Minuten bei der Hälfte der Strecke machen durften. Während der Fahrten tranken sie entweder Kaffee oder wurden dem blauen Licht ausgesetzt. Das Überfahren der Straßenmarkierungen war bei blauem Licht fast genauso häufig wie unter Einfluss von Koffein. Weitere Tests sollen nun auch Frauen und ältere Menschen untersuchen.

Licht kann vielfältige positive Effekte auf Menschen haben. „Es besteht aus Schwingungen und wirkt direkt auf Zellen“, erklärt Felix Madar, Geschäftsführer des Wundbehandlungszentrums Korneuburg. Je nach Wellenlänge der Schwingung könne eine bestimmte Auswirkung auf den Menschen erzielt werden. Durch gelbes Licht zum Beispiel könne Winterdepression behandelt und durch rotes Schmerzen gelindert werden.

Überwachungssystem analysiert Blinzeln

„Sofern der positive wachhaltende Effekt des blauen Lichts wissenschaftlich belegt wurde, würde ich solch ein Anti-Schlaf-System in Autos befürworten“, führt der Fachmann aus. Licht sei dahingehend jedoch nicht die einzige Maßnahme gegen Sekundenschlaf in Fahrzeugen, die zur Verkehrssicherheit beitragen.

„Es gibt auch integrierte Überwachungssysteme in Autos, die das Blinzeln des Lenkers analysieren“, erklärt Madar. Bei einer Verzögerung des Augenaufschlags reagiere das Fahrzeug zum Beispiel mit einem vibrierenden Lenkrad oder einem Signal.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen