Saisonwechsel im Schrank

Saisonwechsel im Schrank - © sebra

Die Temperaturen werden immer höher, jetzt ist die Zeit gekommen, um in deinem Kleiderschrank Platz für Frühlingskleidung zu machen.

Ausmisten

Auch wenn es dir nicht ganz so leicht fällt, du solltest dich von allen Kleidungsstücken trennen, die abgetragen, zu eng, zu schlabbrig oder absolut out sind. Alles was seit einem Jahr deinen Kleiderschrank nicht verlassen hat, kommt jetzt in die Altkleidersammlung.

Schädlinge

Dir kommt gleich mal beim Aussortieren eine Motte entgegen geflattert? Du solltest diese Schädlinge vernichten, bevor sich ihre Nachkommen während des Sommers durch deine Pullover fressen. Das Vernichten der Motten geht auch ganz ohne Chemie. Lege die Kleidung für etwa eine Stunde bei 60 Grad in das Backrohr.

Bei Kleidung aus Synthetik sind die Temperaturen jedoch zu hoch. Hier solltest du die Kälteschock-Methode anwenden. Gibt deine Kleidung in eine Plastiktüte und friere sie ein. Nach schon einem Tag sind die lästigen Schädlinge hinüber.

Richtiges Verpacken

Pullover, Hemden, Hosen lagerst du am besten in Vakuumverpackungen. Dafür gibt es eigene Systeme, aus denen mit dem Staubsauger die Luft abgesaugt wird. Darin ist die Kleidung nicht nur vor Staub und Feuchtigkeit geschützt, sondern du sparst auch eine Menge Platz.

Damit die Kleidungsstücke nicht ausbleichen, musst du sie vor Sonne schützen, etwa in einem ungenutzten Reisekoffer. Mäntel und Anzüge sollten grundsätzlich hängend gelagert werden, am besten in atmungsaktiven Kleidersäcken.

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen