Reisedurchfall

Reisedurchfall im Sommer | Foto: © Pixel-Shot - stock.adobe.com

Rund ein Drittel aller Touristen erkranken während eines Urlaubes in südlichen Ländern an Durchfall.

Wenn du den Urlaub auf der Toilette statt am Strand verbringen musst, weil du Durchfall hast, dann ist das zu Recht ein verpatzter Urlaub.

Die beste Medizin gegen Durchfall im Urlaub ist auf jeden Fall die Vorbeugung. Nur wenn du weißt, wie du Krankheitserreger bewusst vermeidest, kannst du dich vor einem unangenehmen Durchfall schützen.

Zu vermeiden sind:

  • Leitungswasser
  • Eiswürfel
  • Offenes Speiseeis
  • Salate, rohe Gemüseprodukte
  • Obstsalat und Frisch gepresste Obstsäfte
  • ungeschälte Früchte
  • rohe Fisch- und Fleischzubereitungen
  • Kaltschalengerichte (Pasteten, Mayonnaisen ect.)

Behandlung von Durchfall
Eine durch Infektion bedingte Durchfallerkrankung klingt im Normalfall nach wenigen Tagen von selbst ab. Wenn es dich trotz der Vorsorgemaßnahmen dennoch erwischt, solltest du viel trinken. Der Körper verliert durch den Durchfall zusätzliche Flüssigkeit. Durch die Hitze verliert der Körper ebenfalls viel Flüssigkeit durch Schwitzen, das sollte unbedingt ausgeglichen werden.

Für die medikamentöse Behandlung von Durchfällen empfiehlt sich der Wirkstoff Loperamid. Medikamente mit diesem Wirkstoff hemmen die Darmtätigkeit, sollten allerdings nur bei starken Beschwerden und langen Bus- oder Flugreisen, und keinesfalls länger als 48 Stunden eingenommen werden. Eine weitere Möglichkeit zur medikamentösen Behandlung sind Aktivkohle-Tabletten. Auch Probiotika mit dem Wirkstoff Trockenhefe eignen sich zur Behandlung von Durchfällen.

Hält die Durchfallerkrankung länger als vier Tage an, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Denn hinter einem harmlosen Durchfall können sich auch weitere Krankheiten verstecken, wie zum Beispiel Cholera, Typhus oder Ruhr.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen