Life Ball verdammt ATV

Life Ball verdammt ATV - © Brian Jackson - Fotolia

Scheiß auf die Pressefreiheit ist Gerry Keszlers Meinung!

Gery Keszler war mit der Berichterstattung im Vorjahr über den Life Ball 2008 in der ATV Sendung „Hi Society“ alles andere als zufrieden. Deshalb verwehrt er Österreichs wichtigstem TV-Society Magazin mit Dominic Heinzl dieses Jahr die Berichterstattung.

Die Geschäftsführung von ATV steht hinter Dominic Heinzl und seinem Team und hält außerdem fest, dass „Hi Society“ im letzten Jahr acht Wochen lang Vorberichterstattung betrieben hat, ein 50minütiges „Hi Society-Backstage Spezial“ sowie ein 25minütiges „Hi Society-Spezial“ vom Life Ball gesendet hat. Zusätzlich spendete ATV im Vorjahr 20.000 Euro!

Gery Keszlers eigenmächtige Entscheidung „Hi Society“ mit Dominic Heinzl heuer auszusperren ist ein Willkürakt gegen die Medienfreiheit. Keszler entzieht damit auch seinen Sponsoren eine wesentliche Plattform. Romy-Preisträger Dominic Heinzl dazu: „Gery Keszler suggeriert mit seiner Haltung, dass ihm persönliche
Animositäten wichtiger sind als der Charity-Gedanke seiner Veranstaltung.“

Dass sich so etwas schnell herumspricht, ist kein Wunder. Stimmen aus den Insider-Kreisen können den Aufruhr gar nicht verstehen. Schließlich sind Medien und Berichtertattungen die treibende Kraft des Life Balls.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen