Kinder ohne Frauen

Kinder ohne Frauen - © tankist276 - Fotolia

Laut einem Wissenschaftler-Team soll es in Zukunft möglich sein, Kinder anhand von zwei Spermien zu züchten.

In ferner Zukunft soll es schwulen Paaren möglich sein, ein gemeinsames Kind ohne weibliche Gene zu zeugen. Davon ist der britische Biochemiker Calum MacKellar von der Universität Edinburgh fest überzeugt.
Männliche Eizelle

Die Gen-Forschung ist beinahe so weit, Eizellen aus männlichen Spermien zu züchten. Ausgangsbasis bleibt weiterhin die gespendete Eizelle einer Frau. Der Kern dieser Eizelle kann durch den Kern einer männlichen Samenzelle ersetzt werden. Die Eizelle ist nun so verändert worden, dass sie ausschließlich männliches Erbgut besitzt. Jetzt fehlt nur noch die Befruchtung mit dem Sperma eines zweiten Mannes und neues Leben kann entstehen.

Allerdings sind schwule Paare zum Austragen des Kindes immer noch auf die Hilfe einer Leihmutter angewiesen.
Genetische Hindernisse

Leider gibt es zur jetzigen Zeit immer noch einige genetische Hindernisse für dieses Szenario. Bis jetzt ist es noch keinem Forscher-Team vollständig gelungen auf weibliche Erbanlagen zu verzichten. Doch die Wissenschaftler sind zuversichtlich dieses Problem in den nächsten Jahren zu lösen.

Gerade in der Genforschung hat sich in den vergangenen Jahren sehr viel verändert. Sollte der Versuch gelingen, ist es auch zwei Männern möglich, leibliche Väter eines einzigen Kindes zu sein.

GETit-Tipp:
Jetzt kann man nur noch hoffen, dass die Politik mit einer Gesetzesanpassung schneller ist. Wie wird diese wohl reagieren, wenn beide Eltern männlich sind?

Über marvin 1332 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen