Hintern bräunt schlechter

Hintern bräunt schlechter - © CURAphotography - Fotolia

Wer sich nackt ins Solarium legt oder oft FKK betreibt, wird enttäuscht sein, denn auch hier ist eine nahtlose Bräune schwer zu erhalten. Besondere Problemzone ist der Hintern, denn dieser bräunt im Gegensatz zum Rücken viel schlechter. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie aus England gekommen.

Bei der Studie wurden Po und Rücken von rund 100 Testpersonen in sechs Sitzungen mit gleich starkem UVB-Licht bestrahlt. Als alle Hautrötungen nachgelassen haben, wurde die Bräunungstiefe an den verschiedenen Körperstellen gemessen.

Das Ergebnis

Unabhängig vom Hauttyp der Versuchspersonen war der Rücken stärker gebräunt als der Po. Selbst nach dem Abklingen eines Sonnenbrands blieb das Hinterteil heller als der Rücken. Der Grund für die weniger braune Haut am Hintern liegt an der dickeren Haut, denn diese bräunt langsamer als dünne Haut.

Die Studie würde zudem in Ansätzen erklären, wieso sich Hautkrebsarten an verschiedenen Körperstellen häufen. Unsere Haut besteht aus unterschiedlichen Einheiten, die jeweils anders auf Sonnenstrahlen reagieren. Um sich richtig zu schützen, müsste man für die verschiedenen Hautareale auch Sonnenschutzmittel mit unterschiedlich starken Lichtschutzfaktoren benutzen.

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen