Zarter Hauch

Schwule Kurzgeschichten

Hi. Ich heisse jürgen und bin 34. Die story ist leider nur aus meiner fantasie, aber ich träume schon länger von schönen kuschelstunden. Die meisten kerle suchen leider nur immer das eine und zwar sofort ( hin und wieder ich auch – grins).

Ich liege nackt auf dem rücken auf der decke in einer einsamen wiese. Der wind umspielt meinen körper leicht und erzeugt ein schaudern. Mein freund hat gesagt er würde mich heute verwöhnen. Ich soll nichts machen ausser daliegen. Das kann ja nicht so schwer sein.

Michael kommt zu mir und kniet sich zwischen meine beine. Er grinst und ich denke an einen normalen blowjob. Er hat einen grashalm im mund und beginnt damit meinen oberkörper abzugleiten. Ich atme ruhig und geniesse das spiel. Der halm umkreist meine brustwarzen, die sich zu meiner überraschung aufrichten. Mein lover lacht kurz. Dann gleitet die spitze des grashalmes runter zu meinem schwanz und umkreist die schwanzwurzel langsam. Sofort fühle ich die geilheit und ein heisses kribbeln im schaft. Meine lanze richtet sich auf ohne berührt worden zu sein. Ich bin baff so erregbar zu sein. Mein dicker ständer ragt hoch und wird noch praller. Der halm tastet am geäderten schaft auf und ab. Ich ziehe scharf luft durch die zähne ein und rutsche unruhig hin und her. Dann beginnt Michael den Halm über meine fetten rasierten Eier zu meiner engen rosette zu bewegen. Ich stöhne auf. Michael grinst und meint ich darf nicht aktiv eingreifen. Ich kann nur nicken. Der grashalm umkreist mein loch, welches anfängt zu zucken. Ich muss stöhnen.

Nun fängt Michael an ohne den Halm über meinen Körper zu gleiten. Ich spüre seinen Atem an meinem Gesicht, dann an Schwanz und eiern. Ich seufzte laut und bitte ihn mich endlich zu vernaschen. Er lacht nur und schüttelt den Kopf. Er möchte mit liebesquahlen zufügen. Seine fast-berührungen törnen mich so an. Mein Körper bebt vor Lust und am liebsten würde ich ihm meinen Schwanz in den Mund rammen, aber ich spiele weiter mit.

Endlich fühle ich zumindest die zungenspitze auf meiner haut. Sie tastet unglaublich langsam über die innenseiten meiner Oberschenkel und reizt mich weiter. Ich stöhne laut auf als die zunge dann meine fette Eichel kurz streift. Doch Michael lässt mich weiter leiden. Er küsst meinen bauchnabel und taucht die zungenspitze liebevoll immer wieder ein. Mein harter ständer pocht wild und erste lusttropfen kommen aus der pissritze. Ich flehe ihn an mich zu blasen, aber nichts geschieht.

Plötzlich holt er eine banane aus dem picknickkorb. Michael drückt sie gegen meinen arsch. Dies kommt mir sehr sonderbar vor, aber ich spreitze willig die Beine. Er übt mit der banane leichten druck auf mein loch aus und macht leichte fickbewegungen. Ohne es zu wollen werde ich noch geiler. Meine rosette öffnet sich und die spitze der banane rutscht aufeinmal in mich hinein. Ich schreie auf vor geilheit. Mein freund beginnt mich mit der banane ganz leicht zu ficken. Ich zergehe vor geilheit. Mein körper zittert und schwitzt. Michael lacht schon wieder. Ich spüre wie meine eier brodeln.

Dann ist die banane weg. Ich schaue ihn ungläubig und fast enttäuscht an. Michael meint ich hätte die banane zerquetscht. Mein loch zuckt zu wild. Er beugt sich über mich und küsst mich nur mit den lippen. Ganz zärtlich und irgendwie unschuldig wie in alten kinofilmen.

Endlich stülpt er den mund über meinen pochenden liebesstab und bläst mich ganz langsam. Dabei drückt er mir einen finger tief in mein heisses loch. Ich stöhne noch lauter und werfe den kopf zurück. Ich fühle den saft in meinen eiern. Ich verliere die kontrolle über mich und sehne mich nach erlösung. Wer hätte gedacht, dass ein solches zartes spiel mich so scharf
Macht.

Ich stosse das becken vor und endlich spritze ich ab. Der schwanz pumpt wie verrückt und dicke spermafäden fliegen hoch durch die luft ins gras neben der decke. Mit roten wangen wische ich mir den schweiss fort und ringe nach luft.

Michael legt sich neben mich und präsentiert mir seinen nackten prachtkörper. Er überreicht mir eine feder und bittet nun mich um ein kreatives vorspiel. Ich nicke glücklich. Das soll er haben.

Ich hoffe es gibt auch andere kerle die auch mal auf soft stehen. Ich brauch nicht immer das volle programm – grins.

von Jürgen33

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen