Vom Hetero zur Stute

Schwule Kurzgeschichten

Zu meiner Person ich bin Männlich 45 Jahre 178 cm und 70 Kg schwer, Hetero und seit 8 Jahren geschieden. Ich weiß von Bekannten das ich eher einen Femininen Körperbau habe was mich aber nicht stört.

Meine Geschichte beginnt auf Norderney an meinem ersten Urlaubstag. Ich hatte grade eingecheckt und machte meinen ersten Spaziergang entlang der Promenade von der Marienhöhe in Richtung Oststrand. Als ich um die Kurve an der Milchbar kam und entlang der Promenade die Leute beobachtete die mir entgegen kamen viel mir ein Mann an den Bänken oberhalb der Promenade in Höhe des Hochhauses auf der zu mir rüber schaute. Ich dachte dass er nur die Leute und nicht mich beobachtete doch sein Blick wich nicht von mir ab. Ich beobachtete ihn aus meinen Augenwinkel her raus ohne ihn direkt anzuschauen. Als ich in seiner höhe war schaute ich zu ihm hin und er lächelte mich an. Ich schaute schnell wieder nach vorn und ging weiter mit der Frage im Kopf warum schaut er mich so man. An diesem Tag sah ich ihn nicht mehr.

Mein zweiter Urlaubstag veränderte mein Leben

Ich ging wieder an der Promenade entlang und kam wieder an der Milchbar vorbei und sah ihn wieder auf der Bank sitzen. Als er mich erblickte ließ er wieder nicht von mir ab und ich blieb stehen und schaute aufs Meer um zu beobachten ob er weiter in meine Richtung schaut ging ich runder an den Strand und am Wasser entlang bis in seine Höhe. In meinen Kopf stelle ich mir immer wieder die Frage warum schaut er mich an kennt er mich vielleicht oder erinnere ich ihn an jemanden. Da ich Hetero bin stellte sich gar nicht die Frage ob er vielleicht schwul oder Bi sexuell ist. Ich entschloss mich umzudrehen und ihn in die Augen zu sehen und abwarten was passiert. Ich drehte mich also um und wir schauten uns direkt in die Augen. Erst einmal passierte gar nichts aber dann stand er auf und ich dachte jetzt kommt er zu dir runter an den Strand doch er drehte sich um ging ein paar Schritte Richtung Hochhaus schaute sich dann noch einmal zu mir um und ging.

Neugierig geworden ging ich zur Bank hoch und schaute ihm nach. Als er am Hochhaus angekommen war schaute er sich noch einmal um und verschwand dann im Haus.
Ich setzte mich auf die Bank und dachte über das grad geschehende nach als nach ein paar Minuten jemand mich fragte ob hier noch ein Platz frei wäre ich sagte ja aber schaute gar nicht zur Seite.

Erst als mir der Fremde die Frage stellte ob ich hier Urlaub machen würde und ob ich alleine Reise schaute ich zur Seite und stellte fest das es der fremde Mann von eben war der mich ansprach.

Ich beantwortete seine Fragen mit ja ich mache hier Urlaub und bin Single. Er lächelte mich an und sagte dass er Gerd heißt und seit 6 Jahren Witwer ist, er hätte hier eine Ferienwohnung und ist seit 3 Jahren Frührentner. Ich sagte ihm dass ich Klaus heiße und seit 8 Jahren geschieden bin und dies mein zweiter Urlaubstag sei. Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile bis ich ihm die Frage stellte warum er mich Gestern und Heute beobachtete und dann einfach weggegangen ist. Er holte etwas aus seiner Tasche und gab mir ein Stück roten Stoff in die Hand mit der Frage ob ich ihn für Ihn anziehen würde. Der Stoff war wunderschön weich und als ich ihn mir richtig anschaute sah ich dass es sich um einen Seidenen Damenslip mit ganz viel spitze handelte. Ich überlegte was ich sagen sollte denn der rote Slip erregte mich ganz schön und so etwas hatte ich noch nie angezogen geschweige mich damit jemanden gezeigt. Da es mich so erregte und ich auch neugierig war was er damit erreichen möchte schaute ich ihn an und sagte ja er lächelte und sagte komm mit wir gehen zu mir gleich hier im Hochhaus ist meinen Wohnung.

Als er die Wohnungstür öffnete und ich eintrat staunte ich nur wie Groß sie ist gleich links ist mein Bad und danach kommt die Küche gefolgt vom Wohnzimmer mit Balkon. Ich ging durchs Wohnzimmer auf den Balkon man hatte hier eine wunderschöne Aussicht übers Meer. Er hatte in der zwischen Zeit schon eine Flasche Sekt geöffnet und zwei Gläser eingeschenkt. Ich sagte ihm dass ich nicht viel Alkohol vertrage da ich normaler weise keinen trinke. Ein Glas zur Begrüßung muss aber sein und so stießen wir an. Wir setzten uns auf das Sofa und mir viel das aufgeklappte Notebook auf was aber heutzutage nichts zu bedeuten hat.
Ich fragte ihn warum ich, er sagte das es ihn Erregt wenn er Männer ich spitzen Damenunterwäsche sieht, es aber bis jetzt immer nur im Internet gesehen hat und als er mich gesehen hat viel ihm gleich meine Feminine Figur auf von der er gleich angetan war. Ich weiß nicht warum aber es erregte mich auch immer mehr mir vorzustellen diesen Slip für ihn anzuziehen.

Er stand auf und bat mich mit zukommen um mir noch den Rest der Wohnung zu zeigen. Als erstes zeigte er mir sein Schlafzimmer in dem ein Ehebett mit Nachtschränkchen und ein Kleiderschrank stand. So jetzt noch mein Gästezimmer und dabei lächelte er mich an. Als wir es betraten viel mir gleich das 140cm breite Metallbett auf mit seinen Metallstäben am Kopfende an denen zwei paar Handschellen befestigt waren. Ich fragte ihn ob die nur Dekor sind er antwortete zurzeit ja und grinste dabei. Es befanden sich noch ein Schreibtisch und ein Kleiderschrank im Raum, erst dann viel mir auf das auf dem Bett noch Kleidung lang die zu dem Slip passte den ich in meiner Hosentasche trug. Ich sah dass es sich dabei um einen Spitzen BH, Strapse passende Strümpfe und ein kurzes Spitzenkleid handelte. Ich sah ihn fragend an und er sagte ja ich weiß du hast mir versprochen den Slip anzuziehen aber ich erwarte eigentlich das du auch den Rest anziehst was du aber nicht musst überlege es dir und las dir Zeit mit diesen Worten verließ er den Raum. Ich zog also meine Hose sowie die Boxershorts aus und nahm den roten Spitzenslip aus meiner Tasche und zog ihn an was mich derart erregte das ich gar nicht anders konnte als mein Hemd auszuziehen und den BH sowie auch den strapsgürtel samt Strümpfe anzog.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen