Vergewaltigung im Wald

Schwule Kurzgeschichten

Ich war damals 16 Jahre alt und hatte noch keine großen Erfahrungen mit irrgenwelchen Sex. Was mich aber anmachte waren schon zu der zeit geile Jungs.War ich schwul ich wuste es nicht. Aber es war wohl so das es einige meiner Bekannten merkten,vor allem in der Schule.Eines Tages nach dem Sport,den ich immer gut fand,denn da konnte ich die tollen Körper der Jungs sehen. Jedenfalls zum Teil.

Nach dem wir in der Umkleidekabiene waren,zogen mich wieder einige damit auf,na willste mal nen Schwanz lutschen? Alle lachten und ich wurde sicherlich wieder mal rot ohne Ende.Na ja dachte ich mir was soll´s.
Dann stand Peter plötzlich vor mir, ich zog mir gerade die Schuhe an als er sagte na gefällt er Dir? Ich schaute hoch und sah das er seinen großen Schwanz vor mir hielt der schon ein wenig steif war.Ich schaute Ihn an und meinte ja schaut geil aus.

Ich wuste nicht mehr was ich machen sollte,nur immer klein bei geben.Nein nur kam es einfach aus mir herraus.Er schaue mich an und sagte dann nur na ja kannst ihn gerne mal haben. Alle anderen lachten wieder. So waren wir fertig und gingen hinaus. Die Schule war zu ende und ich ging wie immer auf dem selben Weg nach Hause und dachte immer noch an Peters großen Schwanz. Ich hatte immer einen Weg durch einen kleinen Wald genommen,denn es war sehr ruhig da und ich konnte ein wenig Träumen.Aber dann hörte ich plötzlich Geschäusche die mich dann schauen ließen wo das her kam.Ich bemerkte nicht das mir fünf Jungs aus meiner Klasse gefolgt waren.

Sie standen plötzlich hinter mir und sagten,na noch immer geil? Alle lachten und ich wurde wohl wieder rot im Gesicht. Ich ging einfach weiter.Peter sagte dann na nun mal nicht so schnell mein kleiner. Er stand vor mir und dann nahmen mich die anderen einfach packten mich und rissen mich zu Boden. Sie schleppten mich in eine Ecke die man vom Weg aus nicht einsehen konnte.Ich werte mich zwar,aber gegen vier Leute kam ich nicht an.Sie hielten mich fest zwei an den Armen und zwei an den Beinen.So nun kannst Du mal zeigen was du kannst,sagte Peter und ich sah das er seine Jeans auf machte sie runter zog und auch seinen Slip.

Ich sag seinen großen Schwanz der schon steif war.So nun machst du mal schon den Mund auf und dann kannst mal nen geilen Schwanz lutschen,wenn du versuchst zu beißen dann wirst du das sehr bereuen zischte er. Dann legte er sich über mich ich sah nur den großen Schwanz auf mich zukommen und einer der Jungs drückte gegen meine Wangen das ich meinen Mund auf machte.

Peter schob mir deinen dicken Schwanz einfach in den Mund und er lag über mir als würde er Liegestützen machen.Immer wieder schob er seinen Schwanz tief in meinen Mund ich mußte ein paar mal würgen wenn er ihn zu weit in meinen Hals steckte.er stöhnte und sagte nur du bis ne geile Blassau das machst du gut.

Mich machte es es schon an,wenn der so sprach aber ich war auch sehr beschämt.Wuste ja nicht was man nun von mir denken würde.Die anderen feuerten Ihn weiter an uns sagten nur los fick seine Maulfotze schön durch.
Das machte er auch immer schneller wurden seine Stösse in meinem Mund.Ich selber wurde auch geil dabei.
Denn der Schwanz war hart geil und schmeckt auch gut.Peter stöhnte und sagte man ich komme gleich,ich war schon bereit und habe darauf gewartet,aber dann zog er ihn aus meinen Mund und sagte nein du sollst Ihn richtig haben.Ich wuste nicht was er meinte,aber dann sagte er los Jungs dreht Ihn und und dann die Hosen runter. Ich wollte das nicht.

Aber hatte kein möglichkeit mich dagegen zu wehren. Die vier andern zogen an meinen Klamotten und schon hatte ich nur noch meine Socken und mein T-Shrit an.Sie hielten mich fest und ich lag auf allen vieren wie eine läufige Hündin. Dann hockte Peter sich hinter mir packte mich an meinem Arsch,zog mir die Backen auseinander und ich spürte wie der anfing mein Loch mit seiner Zunge zu lecken. Ich werde dir nun mal deine Arschfotze weich lecken sagte er nur.Und leckte immer weiter.Mein Schwanz wurde dabei sehr hart und einer fummelte daran.

Kevin der meinen Schwanz in der Hand hatte sagte dann,Peter die Sau ist ganz geil geworden. Peter kam hoch und sagte ja dann wird es Zeit.Mein Loch war so nass von seinem lecken und die Spucke die er darauf verteilt hatte.

Dann spürte ich seinen dicken Schwanz an meinem Loch er schob ihn ganz langsam rein in mir.Ich schrie,denn er war sehr groß.Aber das stöte Ihn nicht.Er machte weiter und cm für cm ging er in mein Loch hinein.Bis ich seinen starken Busch von Haaren an meinem Arsch fühlte.

Er hielt sich an meinem Becken fest und fing an mich zu ficken,er stöhnte und sagte das ist geil der hat ein enges nasses Loch das sich gut ficken läst.Immer wieder rammte er seinen dicken Schwanz bis zum Anschlag in mich hinein und ich spürte wie seine dicken Eier gegen meine schlugen.

Ich senkte den Kopf auf den Boden und konnte so zwischen meine Beine schauen.ich sah die Schenkel von Peter die Beine waren so behaart mit schwarzen Haaren,und auch die Eier von ihm konnt ich sehen wie sie immer wieder gegen meine schlugen.

Ich wurde sehr geil bei dem anblick.Dann stöhnte er auf und sagte nur so nun werde ich dich zur Frau machen.Ich wuste nicht was er damit meinte,aber dann hielt er auf zu stossen und ich spürte nur noch seinen harten Schwanz in mir bis zum Anschlag.

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

2 Kommentare

  1. Eine echt geile Story.

    Wen ich von Peter und seinen Freunden im Wald überrascht worden wäre hätte ich mich auch von ihnen hemmungslos ficken gelassen.

    Beim lesen der Story habe ich mich komplett nackt ausgezogen und meinen 23 Zentimeter Dildo auf dem Bürostuhl geritten und gewünscht es wäre Peters Schwanz den ich da reite.

    Natürlich Deep Anal;)

Kommentar hinterlassen