Unerfahrener Sohn – Vorgeschichte

Schwule Kurzgeschichten

Vorgeschichte – Perspektive Richard:

Es war ein kalter Wintertag. Mein Sohn(Felix) schlief noch. Er war nie jemand der pünktlich zur Schule kam. Aber heute musste er eine Arbeit schreiben, daher weckte ich ihn auf, auch wenn es fast 30 min. lang gedauert hat. Da wir erst vor knapp einem Jahr in der Stadt wohnten, ist er mitten im Schuljahr in seine neue Klasse gekommen.

Er war nie beliebt an den Schulen, auch nicht an der jetzigen. Weder bei Lehrern, noch bei Schülern, das sagte er mir zumindest. Als Felix sich dann endlich fertig angezogen hatte, fuhren wir auch schon los. Er sprach mit mir nie wirklich viel am Morgen.

Wenn man ihn ansprach brummte er einen immer an. Ob es an dem Fakt liegt, dass er in die Schule musste, er keine Lust auf seine Mitschüler hatte, oder einfach noch zu müde zum plaudern war, wusste ich nicht. Nachdem ich überlegt hatte, ob ich ihn das fragen sollte, waren wir auch schon da.

„Habe ich so lange darüber nachgedacht, ob ich ihm fragen soll“ dachte ich mir, „ganze 10 Minuten lang?“.
Er sagte „Tschau“, und lief auch schon in die Schule.

Über RichardSchoedl 2 Artikel
Da der Admin von www.get-it-gay.at die Vorgeschichte von meiner Geschichte "Unerfahrener Sohn"nicht veröffentlicht, habe ich aus der Geschichte eine interaktive Geschichte auf einer anderen Seite gemacht. Viel Spaß! :) http://writer.inklestudios.com/stories/cp8j

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen