Traumerfüllung Tag 2

Schwule Kurzgeschichten

Heute wird es etwas Härter

Es war einen Monat später ich hielt es nicht mehr aus, ich war wie Besessen vom Gedanken “ Will und Sex „. Ich rief also bei ihm an n dlies mir einen neuen Termien gsben, Ich also in mein Auto und zu Will ich hatte auf dem ganzen Weg mit einem Ständer zu Kämpfen so freute ich michschon darauf. als mir nach einmaligem Klingeln die Tür geöffnet wurdeerkannte mich Will wieder und nahm mich in den Arm und Küßte micherstmal, wir unterhielten uns wie es mir nach dem lezten mal ergangen ist ob ich Schmerzen hatte usw., was ich aber nur ferneinen konnte das einzige war Muskelkater von der ungewönlichen Haltung Will fragte mich was mir denn so Vorschwebe? worauf ich ihm antwortete er solle mich doch wieder Überraschen wi beim letzten mal, er könne mt mir machen was er wolle auser harte Sachen wie Kaviar, Auspeitschen und alles was Blutet! ansonsten binn ich für alles Offen…. wie passend ( Grins )

Wir begannen we beim lezten mal auch, wir zogn uns gegenseitig aus schusten und Küssten uns Ich bin auf den Passiven part eingestelle da ich ja Lernen will was es da alles Giebt. Ich kniete mich vor Will und nahm seinen Scönen Großen Schwanz in den Mund und ferwönte ihn, zuerst leckte ich über seine Große Eichel und dannn ganz langsam dem Ebenhozfarbene Schaft hinnab von dem es ja genug gab als ich noch anfing seine Eier zu Graulen schwol sein Schwanz in Rekortzeit an, er wies mich an wieder in die hundestellung zu gehen forne auf die Ellenbogen damit mein Arsch schön weit hoch kam. Will rieb mir die Rosette mit Gleitmittel ein und dehnte mich mit gleich drei Fingern vor dann sezte er seinenGroßen Schwanzan und schob ihn mir in einem Rutsch bis zu seinen Eiern in den Arsch was mich tief zu Stönen brachte, Will war heute nicht so Zart wie beim lezten mal, sondern fordernd fast schon Brutal, er ranzte mich an los Wix dich! das gefühl wie er mich hart durchfickte und seine Eier bei jedem stoß gegen meine schlugen lies mich in kürzester Zeit abspitzen, das war Will aber egal er Fickte mich wie ein Tier, als er dann kurz vor den abspritzen war zog er seinen Schwanz aus meinem Arsch und sagteMaul auf!! er drückt mir sienen Schwanz der bis eben noch in meinem Arsch war gnadenlos bis tief in meine Kele, im ersten Moment hätte ich fast Kotzen müssen aber er sties ohne Unterbrechug weiter in meinen Hals jedesmal wenn ich kurz vor dem Ersicken war zog er seinen Swchwanz so weit heraus das ich wieder Atmen konnte Will brauchte noch weitere acht stöße die mir Ewig vor kamen als er dann entlich Absprizte schob er mir noch einmal seine ganzen 27 cm in den Rachen bis er sich ausgesprizt hatte. ( das aber sollte erst der Anfang sein )
nacheiner halben Stunde der Erholung ich hatte etwas Gedrunken fing Will wieder an mich zu verwönen, er striechelte meine Brustwarzen die ich mier inzwischen hatte Pircen lassen da es noch ferhäldnissmäsig frisch war waren sie noch leich empfindlich aber gerade dieser leichte Schmerz gab mir einen besonderen Kick! was mich dann doch überraschte. Will befahl mir mich auf den Rücken zu Legen wie beim ersten mal mit dem Kopf über das Bett hinaus, dieses mal hatte er kein Seil sondern richti breite Gurte mit denen er mich auf dem Bett fixierte ( weit gespreizt Beine die Kniehe bis zur Brust hochgezogen ) zu guter lezt legte er mir noch ein festes Kissen unter meinen Arsch! er fing an meine Rosette mit fiel Gleitgel und drei Fingern zu Dehnen was ich aufstöhnent zur kenntnis nahm daraufhin führte er mir einen riesigen Dildo 40 x 6,5 cm und schob mir diesen auf einen Rutsch in den Darm. Ich hatte das Gefühl es Zerreist mich wärend er mich mit dem Dido Kickt das mir die Sine schwanden Wixte er mir noch den Schwanz bis ich kurz vor den spritzen war nur um dann wieder aufzuhören was mie zu verzweiflung bracht so das ich ihn schon anbettelte mich zu erlösen. aber er meinte du bekommst jezt erst mal so richtg deine Arschfotze aufgrissen! Ich konnte mir nicht forsetellen was er damit meinte aber als er mier dann den Dildo aus meinem mitlerweile schon sabberndem Arsch zog und wiere mit der Hand anfing mich zu Dehnen kam mir kam mir aber ein Ferdacht der sich kurze Zeit später bestätigte, Will wollte mich Fisten! als er mit fier fingernin mirstrckte und dann noch den Daumen dazu nahm schrie und bettelte Ich er solle aufhören denn so Gedehnt wurde ich noch nie, er aber Lachte nur nach ein paar Drehungen und etwas Druck glitt seine Hand in mich!

Ich konnet esnicht fassen, er Fickte mich mit seiner ganzen Hand die nicht unbedingt klein war, dre Schmerz war weck und Ich fand es nur Geil! nachdem er mich ca. fünf min. mit der Hand Gefickt hatte zog er sie wieder langsam raus und begann mich mit seiner Faust zu Dehnen was noch schwerer war denn die hatte einen Durchmesser von mindestens 10 cm aber nach ein bischen Drehen, Dehnen und Drücken war auch das Geschehen er Fistete mich bis ich nur noch ein vor geilheit winsendes Stück Fleisch war, Ich Schrie! oh Gott Tiefer, Fester, mehr daraufhin sagte Will wollen wir doch mal sehen wie Tief ich hinein komme, damit beganen die Geilsten 30 Minuten meines bisherigen lebens. Da über dem Bett ja ein Spiegel hang konnte ich genau sehen was er mit mir machte, mit jedem vorstoßen drang er ein Stück weiter in mich ein, mittlerwile wurde mein „Arschkrater“ bei jedem rausziehen weit nach ausen gezogen was icht nur Geil aussah sondern sich auch noch so anfülte. Ich hatte kein Zeitgefül mehr aber plötzlich steckte sein ganzer Unterarm bis über den Ellenbogen in meinem Arsch. Ich befand mich am Rande des Wahnsinns meine Rosette ( konnte man sie überhaupt noch so nenne ) brante wie Feuer und mein Schwanz Sabberte wie ein Greiß im Dilierium ich hatte zwei mal gesprizt ohne das jemand meinen Schwanz berürt hatte… nur vom Fisten! Ich war am Ende Will dem der Schwanz mittlerweile auch stant schob mir diesen langsam bis zu den Eiern in den Hals wo er nach der ( Aktion Fisten ) nicht mehr allzulange brauchte, er Sprizt bald ab. Will sgte zu mir ich solle mich jezt erst mal ein bischen für den Entspurt Erholen, wobei mir Erlich Angst und Bange wurde weil ich mir nicht forstellen konnte was er noch alles mit mir machen wolle. als Will mir zu Drinken gegeben hatte ( ich war ja immer noch ans Bett gegurtet ) wartete er noch ein Paar Minuten dan setzte er sich vor mich und ich begann zu ahnen was auf mich zu kahm nämlich sein Fuß! Willsezt Gemütlich seinen Fuß Größs 47 an mein noch gut Gedehnten „Analkrater “ an und schob mir diesen Lnngsam aber Sicher bis zur Ferse in den Darm Ich war schon ein wenig Stolz das ich das auch noch geschafft hatte. Als Will mich aus der Fesselung löste hatte ich jegliches Zeitgefühl verloren, wir Unterhielten uns eine Zeit als Will mir sagte! so jezt bekommst du noch die Letzte Ölung, Knie dich hinn und mach den Mund auf, Will stellte sich vor mich und schobe seinen noch halb Steifen Schwanz tief in den Mund, plötzlich begann er an zu Pissen , Ich war so erschrocken das ich alles Trank.

Nach diesem Erlebniss das ich mein ganzes Leben nichtvergessen werde, konnte ich Behaupten ich wurde gut EINGEFÜRT

von diddibumm02

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1332 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen