Sommererlebnis mit älterem Mann

Schwule Kurzgeschichten

Vor paar Jahren, als ich 16 war, verbrachte ich eine Woche bei meiner Oma im Sommerhaus in einer wenig bewohnten Siedlung. Neben ihrem Haus gab es genau noch 2 Häuser und eines davon war unbewohnt. Gleich nebenan wohnten Walter (56) und seine Frau Silvia (51). Meine Oma und Silvia fuhren für 3 Tage nach Prag und damit das Haus von meiner Oma nicht leer stand verbrachte ich 1 Woche dort.

Dort angekommen begrüßte mich Walter schon freundlich und freute sich mich nach fast einem Jahr wieder zu sehen. Wir beschlossen einen Grillabend zu machen und warfen den Griller an. Als wir fertig waren ging ich wieder in das Haus meiner Oma und schlief bald darauf ein. Irgendwann in der Nacht wachte ich auf zog mich aus und wollte ins Bett gehen, doch da sah ich, dass in Walters Haus noch das Licht brannte. Ich schaute aus dem Fenster und sah genau in sein beleuchtetes Wohnzimmer wo Walter nackt auf der Couch lag und an sich selbst fummelte. Irgendwie machte mich das an und so begann ich mich selbst zu befriedigen. Es ging schnell und so ging ich zu Bett.  Nächsten Morgen wachte ich um 10:30 auf, als es plötzlich an der Tür klingelte.

Nur in Boxershorts bekleidet ging ich nach unten um zu schauen, wer da ist. Es war Walter, er wollte mir Frühstück bringen. Walter trug eine kurze Bermudashort, oben war er Bauchfrei. Für seine 56 Jahre hatte er noch einen seht athletischen und schönen Körper.  Sofort dachte ich an seine nächtliche „Selbstbefummelung“ und mein Schwanz begann sich zu erheben. Ich wollte Walter schnell abwimmeln doch er bemerkte, dass sich mein damals 17cm langer Schwanz aufrichtete und sagte „Na junger Mann, für dein Alter hast du ja schon was ganz großes in deiner Hose“ ich wurde ganz rot im Gesicht vor Scharm und sagte ganz leise „Danke“. Doch ich bemerkte, dass auch in Walters Hose sich etwas aufrichtete und konnte nicht mehr wegsehen.

Er frage „na Michi gefällt dir was du siehst“ ich antwortete nichts. Walter hebte seine Hand und legte sich auf meine Beule. So nahm ich auch seine. Er sagte „komm gehen wir rüber zu mir. Ich folgte ihm ohne Worte. Drüben angekommen legte wir uns gleich auf die Couch und Walter zog mit die Boxershort aus, so zog ich ihm sein Bermudashorts und seine darunter angezogene enge schwarze Retroshorts aus. Walter nahm meinen Schwanz in den Mund und begann ihn zu blasen. Es war so gut, dass ich so laut zu stöhnen begann. Wir legten uns gegenüber und so ging es zur 69 Stellung. Als ich Walters Schwanz zu blasen begann stöhnte er ebenfalls.

Währenddessen fing er an mit seinem Finger an meinem Loch zu reiben und leckte es auch. Er steckte mir zwei Finger rein und fragte „darf ich dich ficken?“ Ich antwortete mit „ja bitte“. So spuckte er auf sein 19cm großes, hartes Gerät und schon ihn mir sanft in meinen After. Ich stöhnte leise auf. Zuerst sanft dann immer härter. Es war so hart und geil, dass ich so laut stöhnte. Walter holte mir nebenbei einen runter und er schrie „ich komme mein Junge ich lasse meine Ladung in dir ab“ und in der selben Sekunde spritze auch ich ab.

Walter leckte das Sperma von meinem Körper und sagte „Michi, ich hatte noch nie in meinem Leben so einen geilen Sex wie mit dir!“ Danach gingt ich wieder in das Haus von meiner Oma und duschte mich. Am selben Tag geschah es nochmal mit Walter und ich schlief sogar bei ihm. In den nächsten 2 Tagen hatten wir auch noch unseren Spaß. Als seine Frau und meine Oma nach Hause kamen, fuhr er einen Tag mit mir an einen verlassenen See….

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen