Phimose

Schwule Kurzgeschichten

Ais ich 39 Jahre alt war, beschloß ich mir die Vorhaut wegschnippeln zu lassen.

Mein Urologe überwies mich in ein Berliner Krankenhaus.

Als ich dort ankam wurde ich normal aufgenommen. Ich bekam mein Bett und am Nachmittag sollte ich vom Arzt untersucht werden. Vorher klärte mich aber noch die Narkoseärztin über alles auf in Bezug auf die Narkose.

Dann kamen in mein Zimmer zwei Ärzte, die noch sehr jung waren. Sie stellten sich vor und der eine erklärte, dass der andere Arzt zur Sicherheit mitkam, damit nichts übersehen wird. Dann sagten sie, dass im Moment kein Arztzimmer frei wäre. Darum untersuchten sie mich in dem Krankenzimmer. Ich mußte mich entkleiden und mich auf den Rücken legen. Dann horchte mich der eine ab, klopfte meine Brust und den Rücken ab. Auch wurde mein Bauchraum abgetastet. Der Arzt untersuchte auch die Beine. Danach mußte ich mich hinsetzen und der Arzt horchte am Rücken mich ab. Und dann wurde mein Rücken noch abgeklopft.

Jetzt durfte ich mich hinlegen und der Arzt nahm zärtlich meinen Penis in die Hand. Er versuchte die Vorhaut zurück zu schieben. Das gelang ihm nicht. Sofort bestätigte er, dass die Phimose beseitigt werden muß. Dann tastete er auch noch meine Hoden ab und prüfte meine Leistengegend. Seinen Kollegen bat er, dass er ebenfalls noch einmal meine Genitalien untersuche. Das machte er auch. Nun berieten sie sich und meinten, dass ein Hoden nicht fixiert wäre. Das wolle man gleich mitmachen.

Dann kam noch ein junger Mann rein. Etwa 26 Jahre alt. Er nahm mich mit, so nackt, wie ich war. In einem Laborraum stand eine Liege, auf die ich mich legen mußte. Er legte mich auf die linke Seite und zog sich Gummihandschuhe an. Dann spreizte er meine Pobacken. Fuhr in meinem Poloch mit zwei Fingern herum und dannfühlte ich nur noch kalte Flüssigkeiten. Er machte meinen Arsch trocken und brachte mich zurück in mein Zimmer. Nach einer Weile kam er wieder und rasierte mir die Schamhaare weg. Da er es so sanft machte, pochte sich mein Rüssel empor und blieb lange steif.

Sanft wusch er mir die Schaumreste von meinem Geschlechtsteil. Ich konnte gerade noch Innehalten. Beinah hätte ich abgespritzt. Er genoß den Anblick.

Nach der OP schlief ich in meinem Zimmer. Ich war noch am Tropf und hatte mich darin verheddert. Aber der junge Mann bemerkte es. Er faßte mir an die nackte Brust an den Brustwarzen und legte mich auf den Rücken. Dabei hatte ich keinen Steifen. Nach der OP….

Aber er durfte meinen Schwanz noch ein Mal anfassen, weil ich ein paar Tage später noch nicht pullern konnte. Hierbei kriegte ich wieder einen Ständer. Wir haben es beide genossen. Leider war das das letzte Mal in dem Krankenhaus, das mich einer so aufgeilte.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über Torben 7 Artikel
Passiver Boy

1 Kommentar

  1. s_g_t_dot_h_e_s_t_e_r_0_1_j_e_f_f_e_r_s_o_n_at_g_m_a_i_l_dot_c_0_m

    Hallo lieb ich bin sgt.hester jefferson Ich bin ein VEREINIGTER STAATLICHER MILITÄRER KRANKENSCHWESTER Von den Vereinigten Staaten von Amerika. Ich bin unterstützend und sorgsam Ich sah dein Profil und ich mag es, ich möchte, dass wir Freunde sind Bitte kontaktieren Sie mich durch meine private E-Mail (sgt.hester01jefferson@gmail.com) Ich werde Ihnen mein Bild und erzählen Sie mehr über meine Selbst und die Grund, warum ich dich kontaktiere, sobald ich deine Post bekomme. Danke und Grüße. Sgt.hester jeffers
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Hello dear I’M sgt.hester jefferson I am a UNITED STATES MILITARY NURSE From united states of America. Am supportive and caring i saw your profile and i like, it I want us to be friends Please contact me through my private email (sgt.hester01jefferson@gmail.com ) i will send you my picture and tell you more about my self and the reason why i contact you as soon as i receive your mail.Thanks and regards. sgt.hester jeffers.

Kommentar hinterlassen