Nachhilfe

Schwule Kurzgeschichten

„Scheiße!“ fluchte Ron, als er den Raum verließ. Sein Freund Rick ging hinter ihm und fragte: „Was ist los?“ Zögernd entgegnete Ron: „Ach, ich brauch die Notenpunkte von der Übung.“ Verwundert meinte Rick: „Aber du hast doch mit Erichs Hilfe immer gut dabei abgeschnitten.“ „Ja, schon gut. Aber der geht mir zur Zeit auf die Nerven!“ Damit war erst mal Ruhe, aber nach dem nachmittäglichen Training sah Ron immer noch bedrückt aus und so fragte Rick auf dem Heimweg: Stockend begann Ron:
„Vor einiger Zeit hatte Erich, als ich zur Nachhilfe kam, schrecklich Laune. Es stellte sich heraus, dass seine Ische ihn hatte abblitzen lassen. Nun drückte ihn die Geilheit, was er unumwunden äußerte und sich dabei in den Schritt griff.

Verlegen fragte ich ihn nach Selbstbefriedigung, worauf er höhnisch lachte und entgegnete: ‚Was meinst du, was ich vor 5 min unter der Dusche gemacht habe? Das reicht aber nicht von jetzt bis gleich. Ich brauch ein Loch, in das ich meinen Kolben versenken kann. Und so geil wie ich bin, kriege ich keinen klaren Gedanken an Ma hin.“ Gereizt war er den Stift auf das Papier und meinte: ‚Aber du könntest eigentlich die Lösung bieten.‘ Mit mulmigem Gefühl fragte ich: ‚Ich?‘ Ein Lachen war die Reaktion. ‚Tu nicht so blöd, hast du noch nie davon gehört, dass man auch einen Männerarsch ficken kann?‘ Ich wurde natürlich knallrot und schluckte mühsam den dicken Kloss in meinem Hals runter. ‚Also: Lass mich dich poppen und du kriegst die Ma-Lösung perfekt geliefert oder nicht, dann auch keine Ma-Hilfe‘ Das war das Ende des letzten Semesters, ich brauchte die Punkte auf jeden Fall. Also hab ich genickt. Erich hat nur gegrinst: ‚Dann schieb mal den Ma-Kram beiseite, zieh die Hose runter und beug dich über den Tisch.‘ Er holte eine Cremetube, ein Kondom und präparierte sich und mein Loch. Zum Glück ist sein Schwanz nicht so groß. Aber als er ihn mir hinten rein schob, tat es doch erst mal weh. Dann hat er mich durchgerammelt.“

„Mann, und dann?“ Ron sah verlegen zu Boden und meinte stockend: „Dann hat es mich geil gemacht und als er sich entlud, habe ich auch abgespritzt. Auf Ma konnte ich mich dann nicht mehr konzentrieren, aber ich brauchte ja die Lösung nur noch abzuschreiben.“ „Und weiter?“ „Na jetzt ist das immer die Gegenleistung, bevor ich meine Aufgaben gerechnet kriege.“ „Aber wenn es dich auch geil macht, was ist denn dein Problem?“ fragte Rick scharfsinnig. Da platzte Ron raus: „Ich will ihn auch mal ficken, aber er lässt das nicht zu.“ „Hm, da müssen wir uns was ausdenken.“ Ron war froh, dass Rick so reagierte und ihn nicht einfach ausgelachte. „Du, Rick, ich habe da schon eine Idee. Morgen muss ich wieder hin, willst du da nicht mitkommen?“ „Und dann?“ Ron erzählte seinen Plan, worauf Rick übers ganze Gesicht grinste: „Toll, das kriegen wir hin!“

So standen die beiden jungen Männer am nächsten Abend gemeinsam vor Erichs Tür. Sie gaben sich verlegen, vor allem Rick. Erich, nur in Boxershorts, empfing sie mit einem breiten Grinsen und fragte: „Und die Bedingungen sind euch beiden klar!“ Mit der Betonung auf beiden und einem prüfenden Blick war vor allem Rick gemeint. Der schlug – scheinbar sehr verlegen – die Augen nieder und Ron antwortete schnell: „Alles klar!“ „Dann mal rein mit euch!“ Beide Kerle traten in die Wohnung und sahen sich verstohlen grinsend an. Im Zimmer kam gleich die Forderung: „Los, runter mit den Klamotten, damit wir Bewegungsfreiheit haben.“ Wenige Augenblicke später standen alle drei nackt da, wobei Erich schon seine Lanze aufgesetzt hatte, während sich bei Ron und Rick erst langsam etwas regte. „Wer spielt als erster die Stute!“ Ron trat zögernd vor: „Ich, weil ich das schon kenne.“ „Gut, dann spar ich mir die Jungfrau für den Ritt nach der Arbeit auf.“ Dabei klatschte er Rick aufs Gesäß und lachte anzüglich. Ron beugte sich diesmal nicht einfach über den Tisch, um Erich seinen Arsch zu präsentieren. Er legte sich vielmehr rücklings darauf und spreizte seine Beine.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen