My Anaconda don´t – 2

Schwule Kurzgeschichten

Der Urlaub ging viiieel zu schnell rum. Aber ich dachte: noch ein Fick und DANN geh ich.

Am vorletzten Tag machte ich einen Ausflug in die Stadt St. James und Einzukaufen.

Ich geiler Oberkörperfreier Junger Mann beobachtete mich. Ich nahm an, dass er hier arbeitet und so ging ich zu ihm. Wir untenichtsrhielten uns auf Englisch und er sagte, dass ich verspannt ausehe. Ich war seit Tagen schon etwas verspannt, aber ich dachte mir nichts dabei.

Er bot mir eine Massage an, die ich dankend annahm. Er meinte aber, dass er dafür was haben will. Ich sollte auf einer geheimen Party ein Lied singen und ich musste lachen. (Jeder der die Schwimmbadsfick Stories laß weiß warum) ich tat es gerne und 1 Stunde später war ich bei ihm und fragte wo ich mich hinlegen sollte.

Er hatte auf dem Boden eine Matratze gelegt und zeigte auf sie. Ich zog mich aus und wartete auf ihn. Er kam 5 Minuten später und zu meinem Glück sehr knapp bekleidet hinein. Er trug eine Hose, die nur sein Schwanz und nur den halben Arsch bedeckten.

Mein Schwanz wurde größer, was er vermutlich merkte, denn er meinte, ich soll mich umdrehen. Mein Gehirn schaltete sich ab und gehorchte seinen Worten.

Seine Zunge spielte mit meinen Nippeln und seine Hände klatschten immer wieder gegen meinen Arsch.

Ich drückte ihn auf den Boden und zog mit einem Ruck seine Hose aus. Mir sprang ein Schwanz von 19×5 cm entgegen und ich nahm in mit einem Mal ganz in den Mund. Er stöhnte jedes mal auf und massierte dabei meine Schultern

Das blasen war mir nicht gebug, also drehte ich ihn um und rammte meinen Schwanz in ihn hinein. Er schrie nicht auf und ich merkte, dass er sein Schwanz mit gleitgel eingeschmiert hat. Ich schob mein Schwanz so hart wie noch nie in ihn rein und musste auffallend schnell in ihn Spritzen.

Ich lies mich auf die Matratze fallen und er nahm sein Sperma und mein Sperma und cremte mich damit ein. Nun lag er nackt auf mir und massierte mich mit Sperma. Ich schlief schnell ein und als ich aufwachte wurde es schon dunkel.

Ich zog mich an und ging in Richtung nach Hause. Da sah ich ihn wieder und meinte, ich solle morgen Abend hier hin kommen und singen.

Ich redete kurz mit ihm und ging dann nach Hause.

I love you gays :**

Sorry wegen evtl. Schreibfehlern.

Bis dann. 😀

von i love cock

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen