Mit heißem Boy Wahrheit oder Pflicht gespielt

Schwule Kurzgeschichten

Die geilen Boys:

Tobias (14) Schwanzlänge: 13cm

Paul (14) Schwanzlänge: 14cm

 

Paul und ich gehen in die selbe Klasse. Ich finde ihn schon lange geil und wollte schon mal immer seinen Penis anfassen und wichsen. Nur hatte ich großen Schiss das er nein sagt und es dann der ganzen Klasse erzählt. Da er auch nie in Sport duschen ging, konnte ich nur seinen sexy Sixpack sehen und seine Schwanzumrisse in seiner geilen Slip. Alles ist perfekt bei ihm, ich wollte ihn so gerne mal wichsen und blasen.

Diese Chance hätte ich am Wochenende, da er zu mir übernachten kommt. Da mein Vater aber krank wurde, kam ich zu ihm. Da sein Zimmer weit weg ist vom Schlafzimmer seiner Eltern waren wir ungestört. Seine Eltern sind schlafen gegangen, gut für meinen Plan. Wahrheit oder Pflicht. Nur was er nicht wusste, ich habe Karten erstellt in einer App. Mit Reihenfolge und allem. Wir fingen an. Wir schwörten uns, wir machen alles. Ich fing an. Ich musste mein Shirt ausziehen und dazu alles andere strippend. So zog ich mir erotisch mein T-Shirt vom Leib und er schaute auf meinen leichten Sixpack. Er war dran. Er musste mir gleich tun. Auch er zog sein Shirt aus. Ich starrte auf seinen nackten Oberkörper und hätte schon abspritzen können. Apropro, ich hab ne schon ne leichte Latte bekommen. Ich war wieder dran. Ich musste ihm die Hose ausziehen. Das machte ich auch. Und es war vorbei. Meine Latte stand wie ne eins. Pech für mich, denn seine Aufgabe war mir die Hose auszuziehen. Das machte er auch. Er sah meinen Latte sagte aber nichts. Ich sah, wie sein Schwanz ein wenig anschwoll. Ich sagte, wir sollen auch unsere Socken ausziehen. Wir machten das und dann war wieder ich dran. Ich muss an mir rumspielen und mir zuletzt die Boxershorts ausziehen. Ich leckte meine Nippel ab und fuhr mir in die Boxer immer wieder rein. Nach zirka 30 sekunden zog ich mir die Boxer aus und meine Latte stand da. Nun war er dran und auch er musste seine Slip ausziehen. Ich schaute auf seine Latte die mittlerweile auch schon steif ist. Meine Aufgabe war, einen Schwanzvergleich zu machen und der den längeren hat darf sich vom anderen einen blasen lassen. Der Bläser durfte auch machen was er wollte.  Er holte ein Lineal und wir verglichen. Seiner war ein bisschen größer so durfte ich anfangen. Ich fing oben an. Ich küsste ihn auf den Mund. Dann auf dem Hals und bewegte mich runter. Ich leckte über seine Nippel und über seinen verdammt geilen nackten Oberkörper drüber. Als ich bei seinem Penis angekommen bin wichste ich zuerst ein bisschen. Danach nahm ich ihn in den Mund. Ich lutschte und er stöhnte. Er sagte er kommt gleich. Und da leckte ich über seine Eichel drüber. Sein Schwanz wurde größer und größer und er spritzte ab. Alles in meinen Mund. Ich schluckte alles. Ich küsste ihn nochmal und sagte jetzt bist du dran. Er legte sich auf mich und küsste mich. Unsere steifen Latten berührten sich was ich sehr geil fand. Auch er leckte mich ab. Mein geiles Sixpack leckte er ab und dann wichste er meinen Schwanz. Ich stöhnte. Dananch blies er mein steifes Teil und auch er leckte über meine Eichel kurz vorm Orgasmus. Nur ich spritze ihm alles in sein Gesicht und auf sein Sixpack. Ich leckte es auf und küsste ihn um es mit ihm zu teilen.

 

Wir versprachen uns das wir es niemanden sagen. Ich sagte auch, dass wir das wiederholen können. Er sagte ja.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen