Meine Geilen Klassenkameraden

Schwule Kurzgeschichten

Wir sind alle im letzten halben Jahr 18 geworden.

Dimiri 17cm
Lukas 13cm
Ahmet 16cm
Max 21cm 16
Julian 14cm
Paul 16cm

Also ich habe mich schon in der früher für Jungs interessiert und
und habe immer nach dem Schulschwimmen oder dem Sportuntericht immer kaum abwarten können nach Hause zu kommen und zu wixxen. Jetzt sind wir in der 10.Klasse alle grad 18 geworden und es geht auf Abschlussfahrt. Und ausgerechnet ich komme mit allen den Typen in ein Zimmer die ich besonders geil aus unserer Klasse in ein Zimmer war ja klar. Also in Berlin angekommen in unseren 6 Bett Zimmer packten alle ihre Klamotten aus in die Schränke da wir 7 Tage dort bleiben würden.

Die Bett Aufteilung War so Paul und Ich , Max und Ahmet , Lukas und Julian. Es waren Stockbetten jeweils der als erstes geschriebene Name liegt oben.

Also alle gingen los um mit dem Standard Programm der Klassenfahrt zu beginnen . Erstmal gab es aber Essen jedes zimmer saß zusammen an einem Tisch.Wir aßen schnell Fertig damit wir das Nachtleben in Berlin erkunden konnten.Wir zogen los in einige Clubs aber wir waren alle recht müde und beschlossen zurück in die Jugendherberge zurück zu kehren.Alle gingen noch Duschen außer ich da ich wusste das ich mich zwischen den ganzen Geilen Boys nicht beherrschen konnte. Zu der Zeit hatten wir noch nichts miteinander und wussten nicht das wir es mal alle machen werden. Ich ging an alle Kleiderschränke um die geile Unterwäsche der Jungs zu betrachten.

Ich hatte aber nicht lange zeit da alle nach 10 min fertig waren.Ich legte mich hin die anderen zogen sich noch schnell um aber behielten ihre Boxershort an trotzdem konnte man die geilen Schwänze in ihren Eng anliegenden Boxershort sehen. Ich wurde geil und machte von Paul,Max und Lukas heimlich Bilder. Da ich erst meine Geilheit befriedigen konnte wenn alle schlafen.Irgendwann nach 2Stunden hatte ich das Gefühl das alle Schlafen. Also packte ich meinen 17 cm Schwanz mit dem ich ganz zu Frieden bin aus und wollte beginnen zu wixxen,aber dann hörte ich wie es über mir hustete. Ich legte mir die Decke über.

Nach c.a 2 min merkte ich wie das Bett leicht wackelte und ich immer wieder Wixxgeräusche über mir hörte ich dachte mir nichts dabei und wartete aber nach c.a 5 min hörte ich ein leises stöhnen und wurde noch geiler wie ich eh schon war. Ich begann meinen Schwanz zu hobeln und die Bilder von der Jungs anzuschauen. Auf einmal hörte ich ein leises: „Ey Dimi bist du noch wach?“.
Ich erschrak total und packte meinen übersteifen Schwanz wieder schnell ein. Paul kam runter mit einer Beule in seiner Boxershort. Ich sagte: „Ja bin ich noch was gibt’s?“

Er sagte ich kann nicht Penn willst noch ein paar Videos schauen? Ich antwortet ja klar dann legte er sich neben mich. Ich war total erschrocken da er immer noch eine große Beule hatte. Er lag neben mir und spielte zu meiner Verwunderung einen GAY Porno ab. Er fasste mir an meine Harte Boxershort und ich küsste ihn er legte sein Handy weg und steckte mir seine Zunge rein. Nach nicht als so langer Zeit hörte er auf und meinte: „Ich habe so lange drauf gewartet.“

Ich antwortet: „Ich auch.“, und fasste im in die Boxershort an seinen beschnittenen Schwanz. Er fing an mir einen zu Blasen und da er das so gut konnte war ich nach kurzer zeit am Höhepunkt fast vorm abspritzen. Aber dann standen auf einmal Lukas, Ahmet, Max und Julian vor uns. Da wir vor lauter Lust gar nicht mitbekommen haben das sie wach wurden da wir nicht gerade leise waren. Sie fingen sie gegenseitig an zu küssen Lukas mit Julian, Ahmet schnappte sich mich und Max sich Paul. Wir küssten uns alle und machten uns gegenseitig geil weil alle an den Schwänzen der anderen spielten . Ich hörte auf Ahmet zu küssen und ging auf die Knie und holte sein 16 cm Schwanz raus und fing in an zu Blasen. Lukas, Julian, Paul und Max taten uns es gleich.

Bis alle die bis jetzt einen geblasen bekommen haben kurz vor dem Höhepunkt waren, jetzt mussten sie auf die Knie. Alle waren noch geiler da wir alle nebeneinander Sex hatten. Die die Knieten gingen alle in die Hündchen Stellung und feuchteten ihr Schwanzgeilen Rosetten an jeder in mit dem Tempo an wo ihm und seinen Partner passten. Jetzt war stellungs wechsel und jeder machte es mit jedem es blieb nicht lange bei einem Partner. Das ende der Geschichte ist wir lagen alles ausgepumpt auf dem Boden und und das ging die Restlichen tage so weiter.

Wenn ihr mehr wollt einfach kommentieren:)
Ich hoffe es hat euch gefallen 🙂
Gut wixx 😉

p.s: Die Geschichte ist frei erfunden. Wollte euch bloß nicht die Illusion das das wirklich passiert ist nicht zerstören.;)

von gay7703

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen