Mein Nachmittag im Kino

Schwule Kurzgeschichten

An diesem Nachmittag war ich wieder unendlich geil. Mein Schwanz war so steif, ich hatte solche Lust, mir einen runter zu holen, aber ich wollte mehr. Ich wollte endlich einmal wieder einen Schwanz blasen und einen geilen Arsch ficken. Also machte ich mich auf ins Kino. Während der Autofahrt beruhigte sich mein Schwanz etwas, trotzdem hatte ich meist die Hand zwischen meinen Beinen.

Im Kino angekommen musste ich mich erst einmal an die Dunkelheit gewöhnen. Ich schlenderte geil an den geöffneten Kabinen vorbei, in manchen standen Kerle und wichsten. Von den Gloria Hole Kabinen war eine verschlossen, aber ich wollte mehr als nur kurz einen geblasen zu bekommen.

Ich ging ins Gay Kino, öffnete meine Hose, zog sie runter und setzte mich aufs Sofa, die Beine gespreizt und von mir gestreckt. Ich holte meinen Schwanz seitlich aus dem Slip und wichste ihn genüsslich, während ich mir den geilen Film anschaute. Mehrere Kerle trieben es dort miteinander, ich sah geile Latten und geile Ärsche. Manchmal schaute bei mir einer zur offenen Tür hinein, ging aber wieder. Endlich kann ein schlanker Mann, schaute mir beim wichsen zu und rieb sich  die Hose. Er kam zu mir, zog sich sein T-Shirt aus und seine Hose uns Slip runter. Er setzte sich neben mich und begann zu wichsen. Ich war so geil, ich musste sofort an seinen Schwanz gehen. Er stöhnte auf dabei und spielte an seinen geilen Nippeln. Ich konnte nicht anders, ich musste mich zwischen seine Beine knien und seine geile Latte blasen. Dabei wanderte meine rechte Hand an seinen geilen Arsch, mit einem Finger suchte ich sein Loch. Es war schon richtig schön glitschig eingecremt und geweitet. Er zog sich seine Hose und Slip ganz aus, hob die Beine hoch und winkelte sie an, so dass ich nun so richtig schön Zugang zu seinem geilen Loch hatte. Ich richtete mich auf,, setzte meine Eichel an und schob meinen steifen Schwanz langsam hinein. Er stöhnte geil auf und rieb sich seinen Schwanz. Und ich konnte ihn so richtig schön ficken.

Auf einmal merkte ich, wie sich einer an meinem Arsch zu schaffen machte, ich hatte nicht bemerkt, dass noch jemand hinein gekommen war. Ich spürte, wir meine kleine enge Fotze mit Creme eingeschmiert wurde und wie ein Finger eindrang, danach zwei Finger. Es war so super geil. Endlich zog er seine Finger hinaus und ich konnte seinen Schwanz spüren… er schob ihn in meine Arschfotze und fickte mich. Es war so geil…. ich fickte einen, der seinen Schwanz rieb, und mich fickte einer… der Schwanz in meinem Arsch machte mich so geil.

Jetzt sah ich, dass wir beobachtet wurden, in der Tür stand ein Gay Paar, welches sich liebevoll gegenseitig mit den Händen am Arsch kraulte. Vorne hatten sie dicke Beulen in ihren Hosen. Sie kamen an uns heraus, holten ihre Schwänze aus den Jeans und wichsten sie, mal bei sich selbst, mal gegenseitig. Dabei knutschen sie. Jetzt hielten sie mir Ihre Schwänze vors Maul, mal konnte ich den einen, mal den anderen, und mal beide blasen. Gleichzeitig wichsten sie. Ich fasse es alles nicht, es war so geil… jetzt, wo ich nur daran denke, muss ich schon wieder meinen Schwanz reiben. Sie kamen beide fast gleichzeitig und spritzten mir Ihre Ladungen ins Gesicht und in meinen Mund. Ich war verrückt vor Geilheit und lockte gierig ihre Schwänze sauber. Dann merkte ich, wie auch der Kerl hinter mir kam, den ersten Samenschub in meinen Arsch spritzte, den Rest auf meinen Rücken. Ich fickte immer doller, sah, wie der vor mir beim geilen Wichsen auf seinen Bauch abspritzte, und dann kam ich auch, spritzte die erste Ladung in seine Fotze, den Rest auf seinen Schwanz und auf seinen Bauch. Es war so geil, diese Mengen an Sperma zu verreiben. Langsam kamen wir zu uns und zogen uns wieder an.

Es war für uns alle ein geiles Erlebnis.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

2 Kommentare

  1. Dein Erlebnis finde ich absolut megageil. Wenn soviel Sperma im Spiel ist da kann man nicht anders als total gigamäßig auszuflippen. Das war echt so geil!!!! Jetzt, da ich es lese, muss ich auch mir meinen steinharten Schwanz reiben.

Kommentar hinterlassen