Mein geiler Bruder

Schwule Kurzgeschichten

Vorerst eine kurze Beschreibung zu den Personen: Mein Bruder Steffen 24 Jahre, 190 groß, blaue augen, dunkelblonde kurze haare, behaarten Oberkörper mit leichten Six-pack Ansatz. Ich Patrick 19 Jahre, 185 groß, braune augen, braune kurze Haare, unbehaart und schlank (Student).

Mein Brunder lebte schon seit 6 jahren ca. 250 km entfernt. Hatte die Chance bei meinem Onkel eine Lehre als Eletriker zu beginnen. Diese hatte er mit Auszeichnung hinter sich gebracht und wird dieses Geschäft von meinem Onkel übernehmen. Als er mich anrufte hatte gerade seine Freundin mit ihm Schluss gemacht. Er fragte ob er mich besuchen konnte er bräuchte mal eine Auszeit! Ich sagte ihm naklar wir haben uns eh schon Monate nicht mehr gesehen. Am nächsten Tag stand er vor der Tür. Wir begrüßten uns mit einer Umarmung und dann setzten wir uns zum Esstisch und machten zwei Bier auf er erzählte mir, warum es mit seiner Exfreundin aus ist.

Nach ein paar Stunden gequatsche sahen wir auf die Uhr und ich sagte schon so spät habe morgen eine Vorlesung und daher gehe ich jetzt ins Bett. Das Bettzeug für die Couch habe ich schon vorbereitet – er hat sich diese noch bezogen und ich ging inzwischen ins Bad. Ich putze mir die Zähne nur mit Boxershort bekleidet auf einmal ging die Tür auf und da stand mein Bruder nur mit seinem Slip bekleidet ich starrte auf seine geile Beule (ich wusste schon seit langem, dass ich auf Kerle stand). Er sagte dann zu mir haste deinen Bruder wohl schon lange nicht mehr so leicht bekleidet gesehen oder wie. Ich erschrak, da ich mich selber dabei erwischte wie ich auf seine geile Beule starrte. Mein Bruder grinste und als ich rausging bemerkte ich, wie er mir hinterher sah. Am nächsten Tag stand ich auf und natürlich mit ner Morgenlatte (18x5cm). Mein Bruder war schon auf und hat schon frische Brödchen geholt er saß mit ner geilen engen Jogging Hose und Oberkörper frei am Tisch – einfach ein geiler Anblick. Wir frühstückten zusammen und quatschten über Gott und die Welt. Als wir fertig frühstückten – fragte mein Bruder ob ich die Vorlesung nicht schwänzen könnte, er will nicht alleine sein. Nach nochmaliger Bitte von meinem Bruder mit ihm was zu unternehmen sagte ich zu und wir planten an den Baggersee zu fahren der ca. 30 min. von meiner Wohnung entfernt ist und da das Wetter auch gut ist packten wir unsere Sachen und fuhren los. Am See angekommen fragte mein Bruder ob es hier auch einen FKK Bereich geben würde ich hörte mal was und wir gingen auf die Suche. Am Ende vom See hinter hohen Sträucher fanden wir den FKK Bereich. Mein Bruder zog sich gleich seine Bermuda Short aus und ich konnte leider nicht anders und starrte auf seinen geilen Brügel der im schlaffen Zustand schon ernorme Maße hatte. Er legte sich auf sein Badetuch und sagte zu mir komm schon zieh dich aus und leg dich neben mich – brauchst dich nicht zu schämen wir waren früher auch nackt beim schwimmen also zier dich nicht so. Also gut ich streifte mir meine Bermuda ab und bemerkte ich hatte einen halb steifen ich probierte ihn zu verstecken aber mein Bruder bemerkte ihn und zog mich auf ob ich wegen ihm einen steifen bekommen würde ich konnte mich gerade noch damit retten, dass wir kurz vorher zwei heiße Mädels gesehen haben und dann ist es passiert. Er nahm mir diese Geschichte ab und wir sonnten uns, ich musterte meinen Bruder natürlich heimlich und stellte mir vor wie es wohl wäre seinen Schwanz zu blasen. Ich lag natürlich auf dem Bauch, damit keiner mitbekommt, dass ich einen Steifen habe. Auf einmal schlug mir mein Bruder auf meinen Arsch und sagte zu mir komm Bruderherz lass uns schwimmen gehen. Ich sagte ganz verdattert musste wohl kurz eingeschlafen sein zu ihm ich komme gleich nach. Er lief schon los und hüpfte ins kalte Nass. Als er schon weit rausgeschwommen war dachte ich mir jetzt kann ich auch schnell ins Wasser laufen und vielleicht merkt keiner, dass ich einen steifen habe. Als wir wieder auf unseren Badetüchern lagen, fragte ich meinen Bruder ob er mich eincremen könnte und es sagte na klar – er setzte sich auf meinen Arsch und ich spürte seinen Schwanz der natürlich schlaff war aber ich stellte mir schon vor – dass er gleich in mich eindringen könnte. Natürlich war das ein Wunschtraum oder??

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen