Mein erstes Mal mit meinem Freund

Schwule Kurzgeschichten

Martin und ich waren beide 18 als wir mal wieder abends in Martins 1-Zimmer Wohung vor dem PC saßen und abwechselnd online „Battlefield Vietnam“ spielten. Zwischendrin rauchten wir wie immer den einen oder anderen Joint, tranken Bier und Vodka Lemon. Ein netter Spieleabend einfach. Nachdem es bei dem Spiel um das ausschalten von Gegnern geht und wir nicht auf schießereien Lust hatten aber das Teamplay im Vordergrund steht haben wir uns einfach auf den Truppentransport im Helikopter spezialisiert und waren dabei irgendwann aus dem Team nicht mehr wegzudenken. Irgendwann schrieb uns ein „Kamerad an und fragte unseren Spieler ob wir nicht e-mail Adressen tauschen wollten um uns zum Spielen verabrreden zu können. Martin gab seine e-mail Adresse raus und wir spielten bis wir kaum noch die Augen offen halten konnten. Martin sah beim schließen des Spiels das er eine e-mail bekommen hatte in dem der andere Spieler alles andere wollte als sich zum Spiel verabreden. Es war ein 30jähriger der sich mit unserem Spieler treffen wollte sowie das alter und den Wohnort herausfinden wollte. Wir waren wieder wach und malten uns alle mögliche „schwule“ szenerien aus, über die wir herzhaft lachen konnten nachdem wir einen „gute Nacht Joint“ geraucht hatten. Ich schlüpfte in den Schlafsack auf dem unbequemen Feldbett das als Gästebett diente und Martin legte in sein Bett das gleich daneben Stand. Durch den Joint aufgewühlt gelang es mir nicht zu schlafen und begann vorsichtig mit meinem Schwanz zu spielen.

Immer wieder machte ich Pausen um auf Martins Atem zu lauschen ob er denn schon schlief, und hörte seinen flachen Atem und war beruhigt. Ich zog im Schlafsack mein Slip aus und öffnete den Reißverschluss um meine Beine besser spreizen zu können und fing an mich schneller zu befriedigen. Aus den Augenwinkeln sah ich im Mondlicht auf einmal neben mir Martin an der Bettkante sitzen und heftig seinen Schwanz wichsen. Ich erstarrte kurz in der Bewegung und wusste nicht recht was ich machen soll. „Mach weiter“, flüsterte er, und ich tat es einfach. Sein steifer Schwanz war vielleicht noch 20 Zentimeter von meinem Kopf entfernt und ich dachte noch daran das er mich wohl treffen würde wenn er kommt. Dann packte er das Kopfteil der Liege und zog das Feldbett näher zum Bett so dass sein Schwanz nun direkt vor meinem Gesicht war und kurz meine Wange berührte. Er berührte mit zittrigen Händen meinen Kopf und drückte mich sanft in seinen Schoß. Ich öffnete einfach den Mund und umschloß seinen Schwanz mit den Lippen. Er führte meinen Kopf mit der Hand vor und zurück und drang dabei tief in meinen Mund ein das ich zwischendurch absetzen musste um mich nicht übergeben zu müssen. Seine Bewegungen wurden immer kraftvoller und mir schossen Tränen in die Augen als er auf einmal meinen Kopf an den Harren so hart an sich riss, dass sein Schwanz bis zum Anschlag in meinem Mund stecke und ich den Schwall von warmen Sperma schmecken konnte der sich tief in meinem Rachen entlud. Ich schluckte jeden Tropfen den er in mich pumpte weil ich meinen Kopf seinem Griff nicht entziehen konnte. Als er meinen Kopf losließ rang er wie ich nach Atem. Mein Schwanz den ich während der Aktion total vergessen hatte war zum zerplatzen steif und pochte vor Geilheit. Martin machte keinerlei Anstalten das gleiche für ich zu tun denn er fiel aufs Bett zurück und sank in sein Kissen. Ich wichste meinen Schwanz hart und fest, stöhnte meine ganze Geilheit raus. Kurz vor dem Orgasmus stand ich auf und suchte Martins Kopf der bereits auf dem Bett lag und leiße schnarchte. Ich spritze ihm einfach meine ganze Ladung über sein Gesicht und in die Haare. Er bekam davon nichts mehr mit sondern schlief einfach weiter.

Am nächsten Morgen wachten wir auf und verloren kein Wort über das erlebte. Nur die Spermaflecken auf Martins Kissen erinnerten an das Geschehene welches sich jedoch bald darauf wiederholen sollte.

von Cyberray

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen