Ich und mein Klassenkamerad

Schwule Kurzgeschichten

Hallo ich achte beim schreiben nicht auf die Rechtschreibung. Will einfach nur schreiben.

Hauptpersonen:

Lukas (ich)16, 182cm groß, 69kg schwer, penis Länge ca.14cm

Lukas (freund)14, 175cm groß, ca 5p kg, penis Länge ca. 13 cm

Ich hatte mir schon immer vorgestellt wie es wäre mal mit meinem besten freund zu wixxen. Ich habe mich nie getraut ihn darauf anzusprechen. Eines abend war er wie so oft bei mir. Erst haben wir bisschen ps3 gezockt, dann gab es noch einen miternachtssnack. Wir haben uns einen Film reingehen als sich mein Wunsch erfüllen sollte. Wir lagen nebeneinander in meinem Bett als er plötzlich, ich weiß nicht ob es ausversehen oder mir Absicht, mit seiner Hand zwischen meine Beine Kamm. Ich tat es im gleich. Wollte ihn ja eh dort schon oft mal berühren. Das ging eine Weile immer so hin und her bis ich dann all meinen Mut zusammen nahm und mal ein bisschen reingegriffen hab(also in die Hose leicht rein „gezwickt“ gleich danach tat er das selbe bei mir. Wir gingen immer weiter bisschen wir plötzlich unsere Hände unter der Hose des anderen hatte. Ich konnte es kaum glauben. Ich hatte dem penis meines Klassenkameraden in der Hand. Auf einmal zog er seine Hand raus und zog die Hose samt Unterhose aus. Ich tat es ihm gleich. Jetzt lagen wir halbnackt nebeneinander und wixxten den Schwanz des anderen. Lukas stand auf und setzte sich vor mich und begann ganz vorsichtig mit seiner Zunge meine Eichel zu verwöhnen. Er drehte sich und wir lagen im der 69er Stellung. Wir beide lockten genüsslich an dem Schwanz des anderen. Als es mich plötzlich überkam. Ich konnte es nicht mehr zurückhalten. In 3 bis 4 Stößen spritze ich meinen sperma in seinen Mund. Keine 10 Sekunden später tat er mir es gleich und gab mir seinen saft zu schmecken. Er drehte sich zurück und küsste mich. Wir vermischten unseren sperma in unseren Mündern und schlucken dann genussvoll. Dann legte er sich wieder neben mich und wir schliefen so wie wir waten nebeneinander ein. Am nächsten Morgen hatten wir beide eine Latte und vergnügten ums nochmal.

Wenn ihr noch mehr hören wollte dann schreibt es in die Kommentare.

P.s.: leider ist die Geschichte nur erfunden. Aber ich habe noch viel mehr auf Lager wenn ihr wollt. Schreib einfach mal eure Wünsche vlt. Kommt das dann in der Fortsetzung dran. Ich würde das auch im echt mit einem Kameraden machen aber dazu ist es leider noch nicht gekommen;)

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

2 Kommentare

  1. KleiinerRomeo hat recht. Da hättest du auch schreiben können: „Wir haben da mal gewichst. Punkt.“ Du mußt eine Situation beschreiben, in der der Leser neugierig wird und Erwartungen geweckt werden. Dem Leser müssen Gefühle entstehen, er muß dabei sein. Adjektive verwenden, um die Atmosphäre rüber zu bringen. Der Leser muß das Gefühl bekommen. selbst mit dabei zu sein. Das war kein Meckern. Nur ein paar Tipps. Wie du die Story geschrieben hast, denkt man, du hast sowas noch nie selbst mitgemacht. Ansonsten: wie in der Schule, Einleitung, Hauptteil. Schlußteil mit „Spannungsbogen. Originalität und Humor darf auch sein. Kannstmich ja mal anschreiben. Im Chat könnten wir ja etwas üben.

Kommentar hinterlassen