HIV-Fick mit geilem Schwanz

Schwule Kurzgeschichten

Mein Name ist Markus,

zum Anfang möchte ich klar stellen das diese Geschichte unecht ist, aber trotzdem geil.

Ich bin 18 und möchte HIV haben, da ich den Sexkick liebe. Ich suche schon eine ganze Ewigkeit nach Menschen mit HIV aber keiner war bereit mir es zu geben da ich zu jung bin. Doch dann fand ich einen Jungen ca. 20 Jahre, der es machen würde aber nur mit eindeutigen schriftlichen Einwilligung. Ok ich setzte mich hin und schrieb einen Text, diesen druckte ich aus und unterschrieb ihn. Dann macht ich mit Ihm mir einen Termin aus, es war ein Samstag und meine Eltern waren das Wochenende verreist, also sturmfrei.

Ich machte mich auf den Weg nahm Gleitgel mit und vorher macht ich noch eine Analdusche. Danach ging es los, ich fuhr ca. 20km und kam vor seinen Wohnhaus an, es war in einer Einfamiliensiedlung und ich klingelte er macht mir die Tür bekleidet auf und küsste mich. Danach gab er mir was zu Trinken und wir setzten uns erst mal hin und tranken und erzählten was. Dann war es so gegen 18 Uhr, er sagte plötzlich ich solle mich ausziehen, dass machte ich auch, dann zog er mir den Keuschheitsgürtel über und verschloss ihn. Dann schauten wir bis ca. 20 Uhr Pornos, es war schon eng im Keuschheitsgürtel.

Nun zog er sich langsam aus, ich zog mich aus. Dann nahm er mir den Keuschheitsgürtel ab und fing an mir einen zu blasen, natürlich dauerte es nicht lang und ich sagt stopp sonst komme ich und er hörte auf. Das selbe bei ihm, nun gingen wir in sein Spielzimmer, alles lag bereit Ketten, Hodengewichte, Poppers, verschließbarer Analplug, Analplugs in verschiedenen Größen, ein Andreaskreuz, Gleitgel.

So nun zog er mir als erstes einen kleinen Keuschheitsgürtel an so das ich nicht kommen konnte, dann kam für mich der Schock aus einem Schrank zog er eine Absaugmaschine/Pumpe. Er sagte zu mir nun werden wir dem kleinen erstmal sein negatives Sperma entlocken und band mich mit diesen Worten am Andreaskreuz fest. Dann zog er mir die Melkmaschine an und stellte eine Stärke ein und dann fing sie auch schon an zu saugen, es tat zwar leicht brennen aber es ging. Er dreht noch ein bisschen mehr auf und es tat noch mehr saugen und noch ein bisschen mehr Vakuum, so das sollte reichen, sagte er und strich mir über mein Penis. Als nächstes kam das Poppers zum Einsatz. Er fragte mich vorher nach dem Zettel, denn gab ich ihm, darauf sagte er nur nun habe ich über dich die Gewalt, du kannst nichts mehr an deinem Schicksal ändern. In diesem Augenblick zog er mir die Maske auf mit einem getränkten Filter mit Poppers.

So nun werde ich dich Blank HIV ficken mein kleiner. Er schob mir den kleinsten Analplug rein ich keuchte, er sagte nur was machst du jetzt schon schlab, drauf ich Nein. Dann kam der mittlere und am Ende der Größte. So das hätten wir, meinte er und fing mit irgendwas drahtartigen an meiner Arschfortze zu spielen. Ich merkte wir die Melkmaschine das Sperma saugte und es kam auch was raus, es waren jetzt schon 4ml. So nun ist deine kleine Arschfotze blutig genug.

Er schob sein 20×5 cm Geschoss in mich mit einmal ich atmete einen ordentlichen Zug vom Poppers. Nun fing er mir leichten Stoßbewegungen an mich zu ficken und dreht an der Saugmaschine und diese saugte noch mehr ich war jetzt schon bei 7ml. Nach ca. 10min sagt ich nun bekommst du dein HIV und er stoß richtig fest zu und pumpte 5 volle Ladungen in mich in diesem Augenblick saugte die Maschine alles aus mir ich war am Schluss auf 15ml gekommen.

Er nahm und steckte mir den Verschließbaren Analplug rein und verschloss ihn. Und nahm mich vom Andreaskreuz ab, und nahm mir auch die Maske und den Keuschheitsgürtel und die Saugmaschine ab. Nun fing er an sich zu Wichsen und spritze ab in die Melkmaschine mit nochmal 4 Ladungen. Diese Mischung rührte er sorgfältig um und nahm ein winzige Rasierklinge und machte in kleines Loch in mein Mund und ich sollte mein Mund mit mein Spermien und seinen ausspülen was ich auch tat, so nun nahm er die Hoden gewichte und setzte mich auf die Couch. Er sagte so nun bist du auf alle fälle HIV positiv du bleibst jetzt noch bis Sonntag hier um eine Prophylaxen auszuschließen. Ich ging 2 Wochen später zum Arzt dieser sagte mir ich sei Positiv und verschrieb mir 3 Medikamente, diese nahm ich erst nach 5 Monaten um das HIV wirken zu lassen.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

3 Kommentare

  1. ich finde diese Story total bescheuert. Wer würde freiwillig und auch noch bewußt HIV bekommen wollen, dass kann nur ein Irrsinniger sein, oder einer der Selbstmord begehen will. Aber dann bracht er sich anschließend keine Medikamente verschreiben zu lassen. Diese Story ist so irrational, dass ich sie noch nicht mal als gut geschrieben erkenne.

Kommentar hinterlassen