Heißer Junger Lehrer entjungfert zwei Schüler

Schwule Kurzgeschichten

Ich>Phill: 18, blonde Haare, 1,84 Meter groß, 18cm, leicht trainiert, wenig behaart

Mathias> Herr Horn: 27, schwarze Haare,1,97 Meter groß, muskulös, Sixpack, wenig behaart Simon: 18, braune Haare, 1,88 Meter groß, breit-trainiert, mittel behaart

Ich weiß seit ich 11 bin dass ich auf Jungs stehe, nun bin ich 18 und in der achten Klasse. Reale Erfahrungen hab ich nur mit mir alleine gemacht und einigen selbst gebauten Taschenmuschis. Ich hatte mit einigen Jungs geschrieben und auch vor der Kamera gewichst, aber kam leider nie mehr raus. Ich bin zum Großteil geoutet wo eigentlich auch alle mit klar kamen und in meiner schule gibt es keinen Jungen der als bi oder gay geoutet ist. Naja egal…

Wie es normal ist hat man in der achten Klasse Sexualkunde und als wir über Homosexuallität sprachen und auch Bilder von Jungs/Männer gesehen haben und auch ein paar Videos gesehen haben wurde ich schon etwas geil. Als wir dann über einen Holzpenis ein Kondom rüberziehen sollten, rief Simon von hinten dass Herr Horn aufpassen sollte nicht dass ich mir den Holzpenis in den Ranzen stecken würde und ihn mir zuhause in den Arsch stecken würde. Herr Horn der gerade mit seinem Lehramtstudium fertig war 27 ist und jetzt an unserer Schule Bio, Deutsch, Geschichte und Sport unterrichtet und zudem sah er auch sehr durchtrainiert aus, was man so sah als er nach dem Sport unterricht dieTür zur Lehrer Dusche offen lies und gut bestückt ist auch, wurde sauer und schrie durch den Raum dass Simon und ich nach der Stunde dableiben sollten. Da war ich noch mehr angepisst, da ich jetzt noch wegen Simons dummen Spruch länger bleiben sollte. Nach 27 Minutem klingelte es und alle stellten ihre Stuhle hoch Herr Horn meinte zu Lisa die als letztes aus den Raum ging sie solle die Tür hinter sich zu machen. Herr Horn guckte Simon wütend an und meinte ob er nicht wüste wie geil es ist in dem Arsch gefickt zu werden, aber es noch geiler ist jemanden in den Arsch zu ficken, also kann Phill (das bin ich) sich gerne mal auch was in den Arsch stecken wenn er es will. Ich guckte erschrockem zu Herr Horn und dann zu Simon der mich auch erschrocken anguckte. Herr Horn fragte mich:,, Hast du dich schon mal Anal befriedigt?“

Ich wuste nicht was ich jetzt sagen oder tun sollte also schüttelte ich den Kopf um nein zu deuten wehrend ich sagte:,, Nur mal ein bisschen dran rumgespielt.“ Herr Horn fragte Simon das gleiche und er meinte sofort:,,Nein!“ Herr Horn nickte mit dem Kopf und nahm sich sein Schlüsselbund und ging zur Tür und schloss sie zu. Er meinte:,,Das geht die anderen nichts an, seht es als erweiterte Stunde an.“ Er ging in den Vorbereitungsraum kam mit so einem Holzpenis wieder und er zog sich die Hose runter und in seinem engen Slip sah man schon eine kleine Beule und die Abformung seiner nach dem Aussehen nach großen Eichel. Genau da fiehl mir die Kinnlade runter. Er griff in den Schrank hinter sich wo er Kondome und Gleitgel raus holten. Herr Horn der dabei deutete dass wir ihn ruhig Mathias nennen können. Er zog das Kondom über den Holzpenis und gab Gleitgel drauf. Simon stand da wie angewurzelt, wahrscheinlich war er total überfordert mit der Situation. Mathias verteilte das Gleitgel auf den Holzschwanz er zog sich das Shirt über den Kopf. Unter den Shirt haben sich sechs weite Gründe gefunden weshalb er noch heißer ist genau unter zwei wunderschön geformten Brustmuskel er hatte dicke muskulöse Oberarme und war nicht sehr viel behaart wodrauf ich stehe. Danach zog er sich den Slip runter wo ein halbsteifer Schwanz rausfiel der da schon ca. 20 cm hatte und war perfekt geformt, er hatte sich wohl vor zwei Tagen rasiert, denn über seinem Brachtteil waren ein Par Stoppeln. Simon sagte panisch:,, Ich will gehen, ich denke nicht dass sie das dürfen.“ Mathias rief im lauten Ton:,, Nein! Du bleibst hier du machst dich über Sachen lustig wovon du anscheinend nichts weißt, hiernach kannst du dir überlegen ob du so weiter machst. Und die siebte Stunde ist rum und so auch mein Dienst und darfst du in den Unterricht reinrufen und dann auch noch schwachsinnige Beleidigungen?“ „Ja Herr Ho… ähh Mathias.“ antwortete Simon.

„ Also nimm den Dildo und schieb ihn mir in den Arsch und beobachte mein Loch genau.“ beauftragte er Simon. Mathias hockte sich auf den Lehrerpult mit gespreizten Arschbacken die auch kaum behaart waren und sein Loch war total sauber. Simon sah ängstlich aber auch neugierig aus, in seiner Hose war ganz klar eine Beule zu sehen so wie in meiner. Mein Schwanz war fast am platzen, ich merkte wie er pulsierte. Simon stecke ihn also in Mathias Arsch mit einen lauten aufstöhnen von Mathias. Simon schob ihn langsam rein und raus mit der rechten Hand die linke Hand kümmerte sich um seine Beule. Mathias meinte zwischen seinem stöhnen dass Simon schneller machen sollte und härter. Mathias blickte nach hinten auf Simon wie er seine Beule streichelte, Mathies deutete darauf nur mit:,, Tja so hetero ist der coole Simon wohl nicht.“ Simon nahm schnell seine Hand weg und ließ auch den Dildo in Mathias Arsch los der nun bis zum Anschlag in ihm steckte. Simon setzte sich auf einen der Tische und meinte nur:,,Ratet doch mal

warum ich dass immer sage zu dir Phill?“ Mathias fragte ihn darauf hin ob ich den Dildo nicht auch mal Simon reinschieben will? Simon wollte und wie er zog sich sofort in wenigen Sekunden aus und stand, wie sein 17cm Schwanz. Mathias fand es wohl so geil das er vor Simon auf die Knie ging und erstmal seinen Schwanz wichste. Simon kam schon fast nach fast einer Minute so geil wie er war, er hinderte es damit dass er drauf hinwies dass ich auch noch da bin und noch angezogen. Ich antworte damit: „ Dann ändert es doch.“ Die beiden kamen auf mich zu, rissen mir die Kleider vom Leib und küsten meine Beule unter der Boxershort die ich nur noch anhatte was ich dann aber schnell geändert habe. Mathias stand vor uns beiden und wir sollten uns vor ihm hinknien und zusammen sein Schwanz lutschen und ablecken. Simon lutschte von der einen Seite und ich von der anderen, wir kusten uns mit seinem Schwanz zwischen unseren Mündern. Mathias hob mich hoch legte mich auf den Lehrerpult, nahm sich ein Kondom vom Tisch gab es Simon der es ihm drüberziehen sollte. Simon öffnete es setzte es auf seine Eichel und schob es mit dem Mund drüber, bis er wirkte, den Rest machte Mathias selber.

Er nahm meine Beine auseinander zog mich zur Tischkante ging auf die Knie und leckte mein Loch, ich stöhnte und lag regungs los vor Geilheit da als Simon kam und Sein Schwanz auf mein Mund schlug. Ich öffnete ihn und Simon steckte ihn rein soweit es ging. Ich spielte an der Eichel mit meiner Zunge rum als ich merkte wie Mathias aufhörte mein Loch zu lecken. Er rief: „ Achtung!“ Doch da war es schon geschehen, seine fette Eichel steckte in mir. Es tat zwar weh aber die Geilheit war größer. Er schob ihn weiter rein wehrend ich stöhnte und etwas schrie. Aber dabei kümmerte sich Simon um mich und ich mich um ihn. Simon lag mit dem Kopf zwischen meinen Beinen mit meinem 18cm Schwanz im Mund und ich mit seinem Schwanz im Mund. Ich glaube sowas geiles hatte selbst Mathias noch nicht gehabt, zwei Schüler zu entjungfern. Ich merkt wie Mathias Simons Kopf runter drückte und er würgte. Simon ist zum Glück runter von mir gegangen, da ich sonst gekommen wäre und das wollte ich da noch nicht. Ich glaube deswegen ist er auch von mir runter gegangen, weil er nicht schon kommen wollte. Mathias zog seinen steinharten Schwanz aus mir legt sich auf mich und küste mich wild. Simon stand aufeinmal hinter Mathias und tastete sein Arschloch ab.

Er ging mit der Zunge dran und leckte wild rum. Er nahm sich ein Kondom vom Pult stülpte es sich über sein Schwanz und schob ihn mit lauten stöhnen langsam ein. Mathias meinte zu mir: „ Fick ihn auch, aber hart er war ja böse heute!“ Also ging ich hinter Simon schlug ihn erstmal auf den Arsch wodrauf er etwas zusammen zuckte. Ich nahm mir auch ein Kondom und sagte Simon er solle mal kurz still halten. Ich steckte ihn schnell rein wodrauf Simon etwas aufschrie. Ich fickte ihm so schnell dass seine verfickt geilen Arschbacken knallrot waren und er fast nurnoch stöhnte. Simon rief:,, Ich komme gleich!“ Also zog ich mein Schwanz aus seiner Arschfotze nahm das Kondom ab und wurf es runter. Simon zog auch seinen Schwanz aus Mathias raus und ließ das Kondom fallen. Simon und ich legten uns mit dem Rücken auf den Tisch auf Mathias sein Wunsch. Simon und ich wechselten uns mit dem knutschen mit Mathias ab. Ich sollte Simon ein blasen während Mathias meinen Schwanz bließ. Ich merkte wie das Sperma gleich aus mein Schwanz schoss und wollte mein Schwanz aus Mathias Mund ziehen aber er lutschte weiter als ich kam war ich gerade draußen. Ein Teil meiner Wichse kam in seinem Mund und der andere quer auf sein Gesicht. Er kam hoch zu meinem Gesicht, ich leckte die Wichse von seinem Gesicht und wir küsten uns ich merkte wie die Wichse und Spucke aus seinem Mund in meinem flossen. Ich drehte mich rüber zu Simon den ich beim küssen die Wichse aus meinem Mund in seinem fließen ließ. Ich ging mit dem Kopf wiede runter zwischen Simon seinen Schenkeln und bließ. Ich merkte wie seine warme Wichse gegen mein Zäpfchen schoss, ein Teil ging direkt meine Kehle runter der andere verteilte sich im Mund bis ich sie schluckte. Mathias wollte dass wir ihm nochmal einen bließen was wir natürlich auch taten. Mathias stöhnte laut als er direkt auf unsere Gesichter kamm und seine ganze Wichse rum spritzte. Simon und ich leckten das Sperma aus unseren Gesichtern gegenseitig auf und spuckten es Mathias im Mund.
Nach diesem Mal trafen wir uns noch bis zu unserem Abschluss zur „Nachhilfe“.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Jedem sollte klar sein, dass in der Realität mit Kondomen gefickt werden muss, die fiktiven Personen volljährig und nicht miteinander blutsverwandt sind. Wenn du der Meinung bist, dass diese schwule Kurzgeschichte verbotene Inhalte enthält dann melde sie bitte hier.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen