Geiler Schwimmbad Fick

Schwule Kurzgeschichten

Vor einem Jahr  war ich mit meiner kompletten Klasse im Schwimmunterricht und schon damals war ich scharf auf den hübschesten Junge der Klasse, Fabian. Er war einfach perfekt, reine Haut, kurze schwarze Haare und den wahrscheinlich geilsten Hintern den ich je gesehen habe.

Das Problem war im Klassen Unterricht jedoch seine engen Hosen die er immer trug! Man konnte alles erkennen, hinten wie vorne. Jedes Mal wenn er lief zeichnete sich diese geile Beule in seiner Hose ab, wie oft lag ich zu Hause und habe mir vorgestellt dieses Teil zu lutschen bis er kommt und mir alles ins Gesicht spritzt. Oder ihn in mir zu spüren und sein Gestöhne im ohr zu hören!

Er war jedoch straight wie sonst wer, zumindest dachte ich dass bis zu jenem Tag. Es war wieder eine dieser Stunden wo wir“Partner Arbeit“ machen sollten, mit anderen Worten, die Lehrer machen Pause und ordnen jeden in zweier Gruppen auf und wir beschäftigen uns alleine. Bevor irgendwer etwas sagen konnte war ich schon bei Fabian und wir fingen an zu schwimmen.

Da ich mir die Aussicht nicht entgehen lassen wollte schwamm ich immer etwas hinter ihm und sein Schwanz sah da schon ziemlich gut aus! Nachdem wir dann fertig waren mit dem Unterricht sollten wir uns umziehen und nach Hause gehen. In der Dusche kamen mir die geilen Bilder von davor ins Gedächtnis und ehe ich mich versah stand meiner wie ne eins.

Zum Glück war ich alleine und konnte Hand anlegen und fing an mir ein runter zu holen bei dem Gedanken von diesem geilem Typen gefickt zu werden. Kurz bevor ich kam, lief Fabian in die Dusche und ich machte mich schnell in meine Kabine um endlich kommen zu können, während ich da saß fing ich an seinen Namen zu stöhnen und muss wohl verdrängt haben, wie meine Tür aufging.

Da stand er, nur in seiner nassen Schwimmhose, die keine Zweifel offen ließ wie groß sein Teil ist. „Du wichts mit mir als Vorstellung?!“, schrie er mich an und ehe ich mich versah lag ich nackt, mit dem Rücken zu ihm auf’m Boden, irgendwas machte mich in dem Moment richtig geil. Plötzlich spürte ich etwas hartes am Hintern und plötzlich fing er an mich durchzuficken. Am Anfang tat es ziemlich weh, aber irgendwann war es nur noch pure Lust die mich durchströmte. „Du Schwuchtel willst von mir gefickt werden?! Ich fick dich bis du nicht mehr gerade auslaufen kannst!“, brüllte er immer wieder und fing auch an zu stöhnen bis er leider in mir kam. Der geilste Typ der Klasse rammelt mich im Schwimmbad durch und kommt in mir, meinetwegen hätte das Stunden gehen können, leider ging es etwa 10 verdammt heiße Minuten.

Nachdem er fertig war, ging er einfach wieder und ließ mich in unserer wichse liegen, da ich ebenfalls mehrmals abspritzen musste durch sein geilen Schwanz. Leider hat sich dieser Tag nicht mehr wiederholt, trotzdem habe ich jede Nacht etwas zum dran denken wenn ich es mir selbst mache

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen