Fick auf dem Parkplatz

Schwule Kurzgeschichten

Das ist eine wahre Geschichte damals war ich 17.

Nachdem ich mit meinem damals besten freund ein pasr blas-und wixx Erlebnisse hatte und dabei auch deinen Saft gekostet hatte wollte ich mehr ich denke das hatte meine bi Ader zum Vorschein gebracht da ich vorher nur mit Mädels Sex hatte. Deshalb setzte ich mich eines abends an den pc auf der Suche nach Gays in meiner nähe, ich fand auf einer Seite jemand der mir sehr gefiel obwohl er schon ein bisschen älter war. Nach ca. 30 Minuten schreiben mit ein paar geschickten Bildern wurde ich langsam geil und fragte ihn direkt ob er nicht Lust hätte. Er fragte mich worauf ich denn genau Lust hätte, meine Antwort war einfach ich wollte das er mein po entjungfert.

Er sagte sofort zu und fragte mich wo es gehen könnte ich antwortete ihm in meiner nähe ist ein Parkplatz und da es schon spät und dunkel war würden wir dort ungestört sein. Ich hab ihm die Adresse und er sagte nur 15 Minuten. Ich machte den pc aus und ging nun leicht nervös ins Badezimmer um mich vorzubereiten ich wusste von Erzählungen wie man seinen Darm spülen muss um richtig sauber zu sein. Ich spülte mich schön sauber und zog mir nur eine Jogging Hose an, die boxershort ließ ich gleich weg die stört nur, zog meine Jacke an und machte mich auf den weg. Am Treffpunkt angekommen hatte ich noch 5 Minuten bis mein Stecher erscheint, ich war nun sehr nervös sollte ich gleich meinen ersten Schwanz anal spüren. Um mich zu beruhigen zündete ich mir eine Zigarette an und wartete. Nach ein paar Minuten kam ein Auto das konnte nur er sein. Ich saß völlig versteinert auf einer Bank und wartete was nun passiert.

Er stieg aus kam Auf mich zu und fragte nur na bereit? Ich nickte nur und sah ihm zwischen die Beine er trug auch nur eine Jogging Hose durch die man schon eine schöne Beule sah. Er kam Auf mich zu holte seinen halbsteifen Schwanz raus und sagte zeig mir was du kannst. Als ich seinen schönen Geraden Schwanz mit den dicken, hängenden Eiern sah war alles vergessen ich wollte nur noch diesen Schwanz verwöhnen. Er stand jetzt direkt vor mir. Ich griff nach seinem Schwanz und begann ihn mit der Zunge von oben nach unten und wieder zurück zu lecken, er stöhnte auf und sagte nur geile Zunge ich machte weiter begann seinen Schwanz zu wixxen und leckte gleichzeitig seine Eier genüsslich. Plötzlich packte er meine haare und zog daran bis mein Kopf nach oben ging und mein Mund auf der richtigen Höhe war er sagte nur Mund auf! Ich gehorchte und schon hatte ich sein Teil fast komplett In meinem Maul jaaaa das war geil. Er begann mein Maul zu ficken erst langsam dann schneller, das war geiler als alles mit meinem besten freund damals. Meine Hose wurde immer enger aber ich ließ meinen kleinen freund nicht raus ich wollte nicht spritzen nur benutzt werden zur Befriedigung.

Als meine Geilheit immer größer wurde und ich mehr wollte spürte ich seinen harten zucken und kurz darauf spritzte er mir mit einem Lauten schrei seine Sahne in meine maulfotze ich wollte alles schlucken und drückte ihn an seinem Hintern gepackt noch ein Stück tiefer in mein Maul das auch nichts verloren ging. Es schmeckte herrlich. Als sein Schwanz kleiner wurde zog er ihn aus meinem Maul und sagte jetzt können wir richtig zur Sache gehen, Zieh die Hose aus. Ich tat was er wollte und zog sie aus er sagte dreh dich um. Ich drehte mich um und Streckte ihm meinen po und das jungfräuliche Loch entgegen. Er fing an mein Arsch zu kneten und mit meiner Rosette zu spielen auf einmal spuckte er darauf und schob mir langsam den ersten Finger rein. Ich war nur noch Geilheit aber fasste meinen Schwanz nicht einmal an. Ich spürte wie er einen zweiten Finger nahm und wimmerte nun etwas da es etwas schmerzte ihn störte das nicht und nahm noch einen dritten um mich schön zu weiten das ging 2 Minuten so weiter er hatte inzwischen schon wieder einen harten den er leicht wixxte. Dann zog er seine Finger zurück setzte sich auf die Bank und sagte jetzt wirst du entjungfert, setz dich auf ihn.

Nun war es soweit endlich meine anale Entjungferung. Ich ging über ihn, in die Hocke immer tiefer bis ich seine Eichel an meinem Eingang spürte ich zitterte vor Erregung immer tiefer ging ich und spürte seinen Schwanz langsam in Mich gleiten durch seine Finger gut gedehnt tat es kaum weh dennoch bei der hälfte seines Geräts hielt ich kurz inne um Mich an das neue Gefühl zu gewöhnen.

Es war schön doch ich wollte ihn nun komplett spüren also Ließ ich mich fallen, dass er mich komplett ausfüllte, nun schmerzte es doch ein wenig aber ich wollte mehr ich begann langsam meinen po zu heben und Ließ mich erneut fallen erst langsam das Gefühl wurde immer schöner ich wurde mutiger und immer schneller er stöhne nur du bist herrlich eng eine geile enge jungenfotze. Jetzt wollte ich aber das er Mich hart fickt ich stieg von ihm runter kniete mich neben ihn und sagte dann zeig mal wie geil du den engen Arsch weiten kannst. Er stand auf ging hinter mich spuckte nochmal auf seinen Kolben und auf mein Loch setzte an und mit einem schnellen Harten Stoß war er wieder drin bis zum Anschlag er Fickte sofort heftig los schnell und hart ich stöhnte mein Schwanz zuckte ohne Berührung ich spürte ich würde bald kommen und schrie jaaaa fick mich hart mach mich zu einer schwanzhure.

Er sagte nur sehr gerne haute Mir auf den Arsch und Fickte mich hart weiter ich war im Himmel das Gefühl unbeschreiblich. Ich hoffte er würde Mich noch länger so weiter ficken doch an seinem Atmen und seinem zuckenden Schwanz spürte ich er war bald soweit kurz darauf zog er ihn raus und sagte umdrehen ich setzte mich vor ihn sein Schwanz war vor meinem Gesicht, wixxte ihn noch kurz und spritzte mir dann die Ladung mit kräftigen Schüben ins Gesicht. Man war das geil den warmen Saft auf meinem Gesicht zu spüren. Ich saß da seine Sahne im Gesicht und mit herrlich zuckendem loch. Er zog seine Hose an grinste und sagte bis bald und ließ Mich benutzt sitzen. Als er weg war wollte ich jetzt auch noch spritzen aber es dauerte nicht mal eine Minute und eine Riesen Ladung landete auf meinem Bauch. Ich verrieb es mit meinen Händen und leckte danach meine Finger ab. Zufrieden zog ich mich an und dachte das war also mein erster fick aber garantiert nicht mein letzter.

von Bloboy

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen