Ein Zauberhaftes Erlebnis

Schwule Kurzgeschichten

Dies ist eine frei erfundene Celeb Geschichte in der Kategorie „Gay mein 1. Mal. Ich bin 1,75m groß habe blonde Strähnen gehe regelmäßig ins Fitness Studio daher habe ich auch ein super Six Pack. Mein Schwanz ist 21cm lang. Bloß wusste ich nie was ich wirklich mit mir anfangen soll in der Umkleide in der Schule versuchte ich schon immer einen Blick auf die anderen zu erhaschen.

Aber wirklich schwul war ich dann doch wieder nicht eher bii. Denn Frauen und Männer machten mich gleich viel an.Da gabs bloß eine Person die mich wahnsinnig machte Daniel Radcliff sein strammer Körper und sein kantiges Gesicht der Wahnsinn. Bloß werde ich wohl so jemanden nie bekommen. Ich durchsuchte auch das Internet immer wieder nach Nacktbildern von ihm jedoch gibts da bloß ein paar Fakes. Bringt ja nix. Bloß fühlte ich mich in letzter Zeit irgendwie beobachtet.

Eines Tages ging ich durch meine Stadt als auf einmal neben mir eine lange Stretch Limousine anhielt. Zuerst wurde das Fenster runtergekurbelt und ein älterer Mann der auf dem Beifahrer Sitz saß sagte mir hinten wolle mich einer sprechen. Ich dachte mir „ja genau“ und bin einfach weitergegangen ohne ein Wort zu verlieren. Dann stiegen 2 große sehr muskulöse Männer aus hielten mich fest und griffen mir auch in meinen Schritt. Dann zerrten sie mich in die Limousine. Ich war darüber sehr sehr verwirrt da ich einfach nur nach Hause wollte aber mir blieb nichts anderes übrig. Die zwei Männer verdeckten jedoch die dritte Person im Bunde, allerdings zu meinem Verwundern stiegen die zwei schnell wieder aus und die Limo setzte sich in Bewegung. Dann sah ich meinem Peiniger zum 1. Mal in die Augen.

Es war niemand geringeres wie Daniel Radcliff. Seine Haare nach oben gegeelt. Dann dachte ich mir was will diese Person von mir wenn ich hier raus bin geh ich als 1. zur Presse und werde davon berichten sodass diese äusserst stramme und sexyie Person am besten Hinter gitter geht. Dann fing er an zu reden und zwar in perfekten Deutsch. Ich wollte ihm erst gar nicht zuhören habe mich dann aber doch erbarmt und habe ihm zugehört was ich dann hörte fand ich ganz schön heftig „Timo das ist doch dein Name ich erwiderte mit ja. Ehm ich habe dich die letzten Wochen überprüfen lassen und habe mitunter auch bemerkt das du des öfteren schon im Internet nach mir gesucht hast und zwar nackt. Dafür habe ich 1. mal ein paar Bilder für dich. Er gab mir einen dicken Umschlag fühlte sich echt an wie Bilder.

Und weiterhin will ich dir ein Angebot machen, ich habe dich für vertrauenswürdig auserwählt und daher will ich dich nur dich und deinen Schwanz. OK genau mich ich landbumpel und Daniel Radcliff. Ich fing erst mal an zu lachen hab mir gedacht der Traum meiner Schlaflosen Nächte will mich und meinen Liebesknochen. Dann begann ich ihn zu mustern und sah eine Riesen Beule in an seiner Hose an der er zunehmenst rieb. Und dann hatte ich mich überwunden und fragte „du willst wirklich mit mir vögeln“ Er ja gerne. Ich fragte wann genau und er lies mir freie Hand bei der Terminwahl. Nächste woche meinte ich wäre gut da ich dann ganz allein zuhause bin. Er sagte ja klar die ganze Woche. Ich erwiederte mit ja. Ich merkte wie die Limo stehen blieb, und dann kamen die 2 Bodyguards wieder packten mich und schmissen mich wieder raus. Bloß diesmal hatte mir der zweite ganz direkt an meinem Schwanz gegriffen das geilste Erlebnis von mir wo ich je hatte war ja mein 1. Mal.

Dann ging ich schnell Nach Hause wo meine Eltern scho am packen waren, es war ja schon Sonntag und am Montag kommt Daniel. Meine Eltern wollten gleich fahren da sie dann den Flug auf jeden Fall erwischen, meine Eltern sind was sowas angeht überpünktlich, naja ich verabschiedete mich bloß dann fragte mich mein Bruder was ich denn da hätte und dann griff er nach dem Umschlag mit den Bildern. Zum Glück war mein Vater schneller und packte ihn und brachte ihn ins Auto. Dann sah ich in weiter ferne unser Auto das irgendwann abbog und ich jetzt mit den Vorbereitungen anfangen konnte. Zuerst ging ich in mein Zimmer machte meinen Pc an und bemerkte das ich eine Mail bekommen hatte sie war von Daniel, er hat geschrieben das er Gleitgel und anderes Spielzeug mitbringen würde und er vergessen hatte mir etwas zu sagen und zwar das ich Schmiergeld von ihm bekomme das ich niemanden etwas davon erzähle.

Der Grundbetrag war 250.000 € für jede gute Tat solle dies steigen. Ich räumte noch etwas auf und ging dann in mein Bett und guckte mir endlich die Bilder an. Das 1. war ein riesiges Penisfoto sehr lang sehr dick und einen kleinen Busch am Anfang und riesige Eier. Das 2. war von ihm wie er sich einen runterholt mit meinem Bild in der Hand als Wichsvorlage, das war mehr als genug denn mein Schwanz hob schon die Bettdecke hoch, ich tat es Daniel gleich und nahm sein Bild als Wichsvorlage, ich rubbelte meinen Schwanz und nach kurzer Zeit fing er an zu zucken und spritzte wie er es schon lange nicht mehr gemacht hat. Dann schlief ich ein.

Am nächsten Tag gegen 10:00 klingelte es an der Tür, und er war es tatsächlich Daniel mit einem prall gepackten Rucksack von den Bodyguards keine Spur. Ich bat ihn herein. Dann musste ich ihm noch sagen das ich was sex angeht ein Laie bin und er mir alles erklären muss. Und er sagte nur „Ich weiß“. Dann fragte er mich wie ich es haben möchte liebevoll mit Küssen oder einfach nur Sex, und ich dachte mir natürlich mit Küssen sonst machts ja keinen Spaß. Dann merkte ich das sich etwas in meiner Hose getan hatte er bäumte sich auf, und Daniel sagte mir ich solle es nicht unterdrucken sondern ich solle mich ausziehen. Ich tat wie man es mir befahl und er machte es auch und dann sah ich seinen geilen Körper er hatte nur noch eine Boxershort an ich hatte nichts mehr an.

Und er meinte wenn ich ihm einen blasen würde würde mein Schmiergeld auf 300.000 erhöht. Für mich war aber schon lange klar das ich ihn blasen wollte schmiergeld hin oder her.Aber er sagte ich will erst mal deinen Schmecken und er kniete sich nieder und fing an ihn erst ein bisschen zu rubbeln die Vorhaut rauf und wieder runter, Was ich da spürte war so einmalig sowas hatte ich noch nie gespürt und ich wollte das er meinen lutscht und das sagte ich ihm auch „Bitte nimm ihn den Mund“ und er machte es auch und zwar alles auf einmal. Ich musste aufstöhnen da er ihn wie einen verdammten Lollipop lutschte und mit seinen Zähnen ein bisschen an meinen Penis nagte.

Ich hielt es für mein 1. Mal echt lange aus Daniel wusste was er tat. Aber irgendwann war auch das zu viel und ich merkte wie mein Schwanz zuckte und eine echt riesenladung in Daniels Mund pumpte. Er schluckte jeden Tropfen und begann dann meinen Prügel sauberzulecken. Dann meinte er jetzt bin ich dran. er ging die Treppe rauf da wir noch im Flur waren und ging direkt ins Wohnzimmer wo er Sich breitbeinig aufs Sofa legte sodass ich ihm einen guten Blow-Job verpassen konnte. Dann zog ich seine schwarze Boxershort runter dann sah ich ihn seinen riesengroßen wippenden schwanz. Ich fing gleich an ihn zu lecken erst die eier und dann von unten bis oben. Und dann nahm ich ihn ganz in den Mund und war begeistert von diesem Geschmack und Daniels Lusttropfen ich hörte Daniel stöhnen was eine Genugtuung war.

Ich lutschte Daniels Eichel die immer größer wurde und dann nahm ich einmal zu viel in den Mund und musste ein bisschen würgen was aber echt geil war. Irgendwann fing auch Daniel an lauter zu stöhnen und ich merkte wie sein schwanz zuckte und begann zu schießen. Sein gesamtes Sperma verteilte sich in meinem Mund und ich schluckte die geile Ficksahne. Dann setzten wir uns gemeinsam aufs Sofa und küssten uns bis wir bereit waren weiter zu machen.

Das dauerte nicht lange denn wenn man so jemand geiles neben sich sitzen hat ist die standhaftigkeit gleich wieder da. Daniel packte seinen Rucksack dann mal aus zum Vorschein kam ein Riesendildo, zwei Fleshlights, eine Penispumpe, ein paar Cockringe, 2 Tuben Gleitgel, 2 Packungen xxxl Kondome. Er fragte mich mit einem versauten lächeln im Gesicht was wir zuerst ausprobieren wollen. Ich entgegnete am liebsten mit deinem Schwanz. Er meinte aber er wolle noch ein bisschen Spielen, also entschieden wir uns für die Fleshlights. Ich füllte Gleitgel ein und begann dann Daniels schwanz steif zu rubbeln was ihm und mir sehr gefallen hat. Dann nahm ich das Fleshlight und versuchte Daniels Eichel hinein zuschieben was gar nicht so einfach war weil der Penis so groß ist. Das ist mir dann doch noch gelungen und ich konnte Daniel richtig zu gucken wie er genießt während ich ihn verwöhne.

Daniel meinte genug gespielt ficken wir endlich mal. Daniel drehte mich auf den Rücken und leckte mich weich, dann nahm er seinen schwanz und fragte mich noch mit oder ohne Kondom, ich wollte ihn richtig spüren darum sagte ich nur ohne. Und er begann seinen Penis an meinem Loch zu reiben und ihn langsam rein zustecken Zentimeter für Zentimeter bis ich einen kleinen Busch an meinem Hintern spürte und seine Eier gegen meinen Arsch schlugen. Ich sah Daniel an wie er mich geil begutachtete und mich benutzte wie sein Eigentum und er „ENDLICH“ hauchte. Dann fing er an leicht zu stoßen und was mir erst ganz schön weh tat aber irgendwann in absolute Geilheit umwandelte. Er wurde immer schneller und er rubbelte meinen Schwanz noch dazu bis er abrupt inne hielt.

Und sagte Stellungswechsel mit einem leichten hecheln da er schon fast gekommen war. Ich fragte mich noch welche Stellung er jetzt nehmen will als er mich auf einmal hoch hob und er mir sagte ich sollte mich an ihm festhalten sodass er mich im stehen ficken kann. Ich hielt mich an seinem starken Körper fest und lies mich hochheben obwohl sein Schwanz noch tief in mir steckte, was aber ein absolute geiles Gefühl mit sich bringt. Dann stützte er mich gegen eine Wand das er richtig zustoßen kann. Dann fing er an seine Lanze wieder in Bewegung zu setzen die diesmal so schien es mir noch länger und somit tiefer in mich einzudringen. Mit jedem seiner Schübe schlugen seine dicken Eier gegen meinen Arsch und ich spürte das er langsam kommen würde da er schon sehr erschöpft war von dem festhalten also schrie Daniel förmlich vor schmerzen da er mich nicht mehr halten konnte und spritzte seine heiße Sahne direkt in mich hinein was so geil war das ich auch unmittelbar mitgespritzt habe und zwar direkt in sein Gesicht. Dann lies er mich wieder runter und fragte mich wo die Dusche sei. Ich zeigte sie ihm und erwartete was dieser geile Tag noch so mit sich bringt.

Als er aus der Dusche kam war er nackt da seine Klamotten alle Wichsflecken hatten. Sein Pulli und Hose von dem Blowjob von mir und seine Unterhose wo ich ihm einen geblasen hatte er hatte sich damit den Mund sauber gewischt. Er fragte mich ob er etwas von mir haben könnte, ich sagte nein da er nackt viel geiler war. Dann hatte er wieder dieses sexy Lächeln. Er kam wieder auf mich zu und küsste mich im Nacken was mich wahnsinnig machte. Dann gab ich ihm doch ein paar Klamotten, ein Ärmelloses T-Shirt und ne Boxershort. Dann holte er wieder seinen Rucksack der noch nicht ganz leer war. Diesmal holte er Handschellen und kettete mich direkt an der einen hand an. Dann zog er mich zu meinem Bett und machte mich dort fest. Dann ging er aus dem Raum und suchte irgendwas, dann kam er mit dem Riesendilo wieder in den Raum. Er nahm das Gleitgel und benetzte den Dildo ganz und gar damit.

Ich habe nicht erwartet das er ihn mir ganz rein schiebt aber er ist wie er ist. Erst fing er an leicht mit der Eichel einzudringen die wieder raus rutschte als er den Dildo los lies. Dann fing er an ihn weiterzuschieben immer weiter und immer weiter bis er nicht mehr weiterkam und dann fickte er mich mit dem Dildo in langen harten Schüben und währenddessen begann er mir einen Blow-Job zu geben. Nachdem er mir bestimmt 15 Minuten einen geblasen hat kam ich und so endet der 1. Tag der Woche mit Daniel Radcliff.

von Sebastian

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen