Die Party

Schwule Kurzgeschichten

Als ich 12 war fand ich heraus das ich schwul war. Ich war sehr schüchtern und traute mich nicht andere Männer zu fragen ob sie mit mir schlafen wollen. Ich stelle mich mal vor mein Name ist Paul ich bin 1.82 groß und schlank. Als ich 18 war machte ein alter Volksschulfreund von mir eine Geburrtstagsparty. Der Freund von mir war richtig geil er war klein, schlank, zart und hatte lange blonde Haare sein name ist Tim. Die Feier war bei ihm zuhause es waren viele Burschen und Mädchen eingeladen. Da er weit weg von mir wohnte habe ich ihn gefragt ob ich bei ihm übernachten konnte und er bejahte.

Die Feier dauerte lange und meiste Zeit wollte ich mit ihm verbringen doch er war leider immer bei den Mädchen was mich eiversüchtig machte. Natürlich tranken alle Alkohol was mich noch geiler machte. Um 23.00 Uhr waren nur noch wenoge da und eine halbe Stunde nur wir zwei, da er viel getrunken hat fragte er mich ob ich mit ihm tanzen will. Ich sagte:“Ja, sicher“. Er schaltete das Radio ein und wir tanzten, er umfasste mich bei der Hüfte und ich ihn auch langsam griff ich hinunter zu seinen Po.

Er wehrte sich nicht im gegenteil er machte dasselbe. Ich fing an sein Po zu kneten und er sagte :“Fick mich, bitte jetzt“. Ich konnte es kaum glauben ich war so glücklich. Ich küsste ihn lange und intensiv, seine Hand öffnete meine Hose und er griff hinein da hatte ich schon einen Ständer. Er fing an zureiben mit seinen kleinen und zarten Händen ich konnte mein Atem nicht mehr kontrollieren nun zog ich seine Hose aus nahm sein Penis in meinen Mund ich saugte und saugte er fing an zu schreien :“JJJAAA, GLEICHH JJJJJJAAAAAAA“.

Er spritze die ganze Ladung in emin Mund ich versucht allees runteer zu schlucken doch alles ging nicht. Nun liess er sich nach hinten aufs Sofa ´fallen und ich liess mich auf ihn fallen wir küssten uns wieder. Tim sagte wieder:“FICK MICH“. Ich lächelte ihn an und antwortete:“Sicher mein Liebling, mein Geiler“. Er drehte sich um und d war nun mit seinen Po vor mir ich schleckte es ab und stosste mein Penis so weit wie möglich rein. Er schrie auf doch es gefiel ihn. Ich machte weiter und weiter und immer härter. Dann spritze ich ab hinein alles in sein Loch. Danach drehte er sich wieder um und wir langen nebeneinander und wixten den anderen seien Penis. Er schaute zu mir rüber und sagte:“Ich liebe dich du geile Sau“. Ich legte mich auf ihn und küsste sein ganzen Körper vor allem sein Penis. Wir waren verschwitzt und schliefen aufeinander ein.

Seit dem Tag hatte ich öfters Sex jetzt sind wir beide 20 und ficken immer noch. Doch er war nicht mein einziger Fick Partner.

von Roman

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1337 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen