Der Sexwald

Schwule Kurzgeschichten

Ich bin wieder da 🙂

Diese Story handelt von einer realen Begebenheit, die vor ca. 3 Tagen passiert ist
Charaktere:
Ich
Luis
Lars

Es war ein sehr kalter Tag und Luis, Lars und Ich war langweilig.
Wir wussten nicht was wir tun sollten und gingen raus in die Kälte. Wir hatten alle drei nur Jogginghosen mit geilen Speedos an, die uns gefühlt 3 Nummern zu klein sind. Natürlich hatten wir Jacke und Pulli etc. Auch an 😉

Wir gingen durch unser Dorf und überlegten was wir tun könnten. Wir entschlossen uns zur Wetterhütte zu gehen und dort gucken, ob jemand auch so verrückt ist dort hin zu gehen 🙂

Oben angekommen sahen wir das tatsächlich jemand da war. Es war ein ca. 17 jähriger Junge mit seiner Freundin, die uns offenbar schon gesehen haben und nun weg rannten. Wir dachten uns unseren Teil 😉 und gingen weiter. Wir hörten lange Zeit nur Musik und sangen/rappten zu Nicki Minaj, Young Jeezy, Jadakiss und Sia.

Es war lustig bis wir ein Geräusch aus dem Wald hörten. Wir wurden ruhig und wollten nachsehen, doch es wurde schon dunkel… Egal wir gingen trotzdem.
Lars zog sein Taschenmesser und ging langsam vorwärts(Luis und ich folgten ihm) wir sahen niemanden und konnten auch sonst nichts unauffälliges sehen.
Der Wald wurde immer dichter und immer mehr Äste ließ uns langsamer werden.

Wir waren ca. 600 Meter von der Hütte entfernt, als meine Jogginghose wegen einem spitzen Ast etwas riss (sie war schon alt und sehr leicht reißbar). Es war ein bisschen von meinem Bein zu sehen. Wir drehten dann um und Lars stolperte über eine Wurzel und packte sich an meiner sowieso schon angerissenen Jogginghose fest. Nun war ein großer Riss vom bein bis zum Arsch sichtbar.

Luis half uns auf und starrte dann nur auf meinen Arsch. Ich merkte es und fragte ihn aus Spaß ob er mir aus der Hose helfen könnte.

Wir hatten zwar schon oft gevögelt, aber trotzdem ist es jedes mal geil. Er zog mir die Hose aus und ich stand mit halbsteifen schwanz und ohne Jogginghose mit der Speedo über dem Arsch und Eiern im Wald. Mein Schwanz guckte unten raus und Lars nahm ihn gierig in die Hand. Ich war total sprachlos,aber ließ es mit mir tun 😉

Ich zog Luis schnell aus und kraulte seine Eier. Er hockte über meinem Sixpack, sodass Lars beide Schwänze in den Mund nehmen konnte. Es war ein super geilew Gefühl Luis und mein Schwanz in Lars Mund zu spüren. Es dauerte nicht lange bis ich spritzen musste und zog ihn aus den Mund

Luis ging mit den Haaren (?!) über den Schwanz und ich spritze mein Sperma in seine Haare. (was für eine Verschwendung) doch Lars stellte sich vor meinen Mund und gab mir ein Mundfick. Er tat genau das gleiche wie Luis und ließ das Sperma in meine Haare spritzen. Er verteilte es über alle Haare und nun hatte ich Sperma statt Gel in den Haaren 😀 es war geiler als ich dachte 🙂

Lars hatte noch kein Saft in den Haare deswegen wichsten beide mir einen und zwar Hardcore. Sie zogen meine Vorhaut bis es nicht mehr ging runter und direkt wieder ganz hoch. Es war ein super geiler Moment bis ich kam und spritze alles über Haare von Lars und stylte seine Haare. Wir gingen schnell wieder. Sie gingen beide in Speedos und ich nackt nach hause. Ich ging schnell in mein Zimmer und zog mich um. Das Sperma im Haar zu haben ist ein geiles Gefühl 😉

Meine Familie merkte nichts und ich verhielt mich normal bis ich endlich in meinem Zimmer war.

Fortsetzung nur wenn es sich ergibt 🙂

von i love cock

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1338 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen