Der Neue nimmt mich hart

Schwule Kurzgeschichten

Es war Dienstag und wir hatten wie jede Woche Fußballtraining. Es gab bei uns 2 Mannschaften, eine B-Mannschaft und eine A-Mannschaft. Ich spielte in der B-Mannschaft, weil ich nicht sonderlich gut war, aber es machte mir sehr viel Spaß.

Ich ging in die Kabine um mich umzuziehen, als ich beim Vorbeigehen in der Kabine der A-Mannschaft einen echt süßen Kerl sah, er hatte ganz kurze braune Haare, war sehr muskulös und er war ein süd-ost europäischer Typ, daher auch die braungebrante Haut, aber es war nicht mehr viel Zeit zum schwärmen da wir schon raus mussten.

Während des Trainings beobachtete ich ihn und mir fiel auf, dass er sehr gut spielte. Nach dem Training ging ich total erschöpft in die Umkleidekabine zurück, holte mein Handtuch und Shampoo aus der Tasche und ging in die Gemeinschaftsdusche. Beim Duschen kamen mir immer die wildesten Fantasien. Ich ging in die Kabine zurück und zog mich an. Ich brauchte immer am meisten Zeit um mich anzuziehen und deswegen war ich immer, so auch heute, der letzte der unsere Kabine verlies. Als ich gerade beim Gehen war, hörte ich noch eine Dusche prasseln. Ich nahm an, dass jemand vergessen hatte, die Dusche abzudrehen. Ich wollte nochmal schnell die Dusche abdrehen. Also lies ich meine Tasche zu Boden sinken und ging in Richtung der Gemeinschaftsduschen.

Als ich dort war, sah ich ihn wieder. Den muskulösen Typ, er stand gerade unter der Dusche. Ich musterte ihn von oben bis unten. Er war einfach geil. Mit meinem Blick an seinem Penis angekommen erstarrte ich. Er hatte einen schlaffen Schwanz von einer Größe von ca. 18 cm. Dieser Anblick verursachte immer weniger Platz in meinem Schritt. Als ich so in seinem Körper verloren war, bemerkte ich nicht, dass er mich anschaute.’Warum beobachten du mich‘ sagte er in aggressiven Ton. Ich wusste nicht was ich sagen sollte. Ich stotterte dummes Zeug. Bis ich dann in meiner Verzweiflung nur sagen konnte, dass ich erst duschen musste.

Darum zog ich mich ein zweites Mal aus und stellte mich unter die Dusche gegenüber von ihm. Als ich ihn beobachtete wie er sich einseifte wurde mein Schwanz schon wieder steif. Nach ungefähr 3 min Minute drehte er seine Dusche ab. Ich dachte er wollte sich abtrocknen gehen bis ich bemerkte, dass seine Schritte in meine Richtung gehen. ich wurde ganz nervös und hatte Angst davor in anzuschauen. Er stand direkt vor mir, lächelte mich an.’Du haben steifen Schwanz wegen mir, oder?‘ fragte er und ich konnte nur nicken.’Ich gefallen dir?‘ ich konnte wieder nur nicken und schaute ihm diesmal in die Augen.’Dann du werden mir Schwanz lutschen‘ Nachdem er das gesagt hatte, packte er mich im Nacken und drückte mich mit viel Kraft zu seiner prallen Beule runter. Er drückte mich regelrecht an seinen Penis und an seine dicken Hoden. Ich nahm ihn in den Mund und er fing leise an zu stöhnen.

Erst lies ich meine Zunge um seine Eichel wandern und kurze Zeit später sagte er ‚Mund auf‘ in einem Befehlston und schob mir seinen Schwanz mit einem Ruck in meinen Mund.Er fing mit leichten Fickbewegungen an die immer stärker wurden. Er fickte in diesem Moment meinen Mund so geil, dass mein Penis zu einer Größe angewachsen war, wie ich ihn noch nie bisher gesehen hatte. Und als ich merkte, dass sein Lovestick schon zu einer Größe von ca. 23 cm angewachsen war, erahnte ich schlimmes. Als er mir sich auf einmal entzog war ich verwirrt aber ich wusste gleich warum.’Bevor ich spritzen in dein Fickmaul, ich brauchen erleichterung‘ gesagt, getan. Er fing an mich anzupissen. Ich fand es anfangs ekelhaft, aber ich wurde dadurch noch geiler.

Wieder hörte ich nur ‚Mund auf‘ und er pisste mir in mein Maul hinein. Ich versuchte so gut wie möglich alles zu schlucken, was mir nicht sonderlich leicht fiel. Dann steckte er ihn wieder rein und fickte meinen Mund noch etwas durch. Danach packte er mich grob unter den Armen, zog mich hoch, schaute mich an und drückte seine Lippen an meine. Ich öffnete meinen Mund und das war das Zeichen für ihn, das er seine Zunge in mich hinein stieß. Diesen Kuss werde ich nie vergessen.’Ich ficken dich hart jetzt‘ er drehte mich um, nahm etwas Duschgel, verteilte es auf meiner Rosette und fuhr mit einem Finger in meine Boymöse.

Er fuhr wild aus und ein und nach wenigen Schüben merkte ich zwei und drei und danach sogar vier Finger in mir. Es war anfangs ein rießen Schmerz und ich flehte in auch an aufzuhören aber dann war es ein hammergeiles Gefühl und während er mich benützte schob er mir nochmal einigemale seine Zunge in mich rein. Als er für sich entschied, das er mich weit genug geöffnet hat drückte er meinen Oberkörper nach vor, nahm seinen Lovestick nochmal in die Hand und wichste ihn nochmal kurz und setzte ihn dann an. Ich bekam es mit der Angst zu tun. Will der mich jetzt wirklich mit diesem Gerät ficken, dass wird einen Schmerz geben. Er packte mich wieder fest am Nacken und schob sein Gerät mit einem kräftigen Schub in mich hienein. Ich schrie auf und wollte einen Schritt nach vorne machne um diesem Schmerz zu entgehen.

Aber als ich das versuchte, setzte er seine Hand an meinen Bauch und drückte mich zurück. Es tat anfangs so höllisch weh, aber nach mehrer harten Schüben und einer Eingewöhnungsphase überkam mich ein geiles Gefühl dass mich in Trance versetzte. Ich wusste nicht wie lange er mich von hinten nahm aber ich hörte ihn Zwischnedurch immer wieder grunzen. Als er seinen Schwanz aus mir rauszog, drückte er mich runter und entlud sich in meinen Mund. Mehrere kräftige Schübe kamen aus im heraus und ich hatte alles im Mund. Er kam zu mir runter und küsste mich nochmal. Er wollte sich seine Sahne mit mir teilen.’Sauberlecken‘ sagte er noch zum Schluss. Ich leckte nochmal seinen Schwanz sauber. Dann verlies er die Dusche, zog sich an und hinterlies mir nochmal seine Telefonnummer in der Kabine.

Nachdem ich wieder angezogen war entschied ich mich die Telefonnummer einzupacken und ging mit einem geilen Gefühl in der Hose nach Hause.

von Emil

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1332 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen