Der Lokschuppen

Schwule Kurzgeschichten

Niels und ich sind gleichaltrig und gingen in die selbe Klasse. Wir waren damals 17 Jahr alt und waren beide in Sportclubs organisiert. Niels machte Ringen und ich Leichtathletik. Da wir beide unsere Ausdauer verbessern wollten, beschlossen wir gemeinsam in unserer Freizeit zu laufen. So auch an dem verregneten Sommernachmittag. Wir trafen uns am Friedhof, wo auch die Tannen anfangen. Wir wollten mindestens bis zum Auguck und zurück laufen. Niels hatte, wie immer, seine Ringerhose an. Man konnte seine beiden Hoden erkennen und sein Penis hatte er an den Körper gepresst. Man konnte deutlich erkennen, dass seine Eichel in Richtung Bauchnabel zeigte. Auch die Bauchnabelrundung und seine spitzen Brustwarzen zeichneten sich ab. Bei jedem Schritt sah man, wie die Hoden sich bewegten.

Ich sagte noch zu Niels, ob wir auf den heutigen Lauf verzichten wollten, denn man konnte deutlich ein Gewitter sich annähern hören. Aber Niels meinte, dass wir bis dahin wieder zurück sind. Und wenn doch, dann wüsste er einen Zufluchtsort. Also liefen wir los.

Aber das Gewitter war schneller da, als wir dachten, und so fing es an zu regnen, zu blitzen und zu donnern. Unsere Sportbekleidung war schnell durchnässt. So konnte ich Niels Eier, den Penis und seine spitzen Brustwarzen besser erkennen. Auch bei mir konnte man nun die Brustwarzen sehen. Niels meinte, er würde uns zu einem Lokschuppen führen. Darum leif er voraus. Da angekommen, zeigte er mir, was alles im Schuppen war. Neben einer echten Dampflok waren dort Matratzen, Decken und auch ein alter Reichsbahnbollerofen sowie Holz und Kohlen. Niels entzündete den Ofen. Dann kam er zu mir. Er sagte: „Deine Sachen sind ja ganz nass und du frierst ja.“ Und es stimmte. „Komm, zieh sie aus.“ Niels erfasste mein T-Shirt und zog es mir über den Kopf. Dann zog er mir die Laufschuhe und und die Socken aus. Langsam zog er nun auch noch die Hose runter. Ich begriff erst nicht, was mir passierte. Ich stand völlig nackt da und mein Penis regte mich. Niels entkleidete sich auch. Er holte zwei Decken. Eine legte er mir um die Schulter. Die andere schwang er um seine eigene. Dann kam er zu mir und sagte: „Wir müssen uns gegenseitig wärmen. Sonst holen wir uns noch den Tod.“

Als er mich so an sich zog, drückte er meinen Schwanz erheblich an seinen Bauch. Jetzt wuchs dieser nur noch mehr an und rieb bei jeder Berührung. Damals war ich noch nicht beschnitten, aber nun rutschte die Vorhaut hinter die Eichel in die Kranzfurche. Niels umarmte mich immer fester und ich ihn. Langsam glitt sein Körper immmer tiefer und küsste mich auf meine Brust und er lutschte an meinen Brustwarzen. Langsam kam er zu meinem Buchnabel und ließ die Zunge darin kreisen. Dabei bemerkte ich, dass auch sein Penis gewachsen war und auch bei ihm war die Vorhaut hinter die Eichel gerutscht. In dieser Haltung berührte er mit seinem steifen Penis sacht meine Beine. Diese Gefühle erreichten bei uns noch stärkere Erektionen. Nun war Niels unten angekommen. Behutsam nahm er meinen Bolzen in den Mund. Dabei schaukelte sein Becken auf und ab und sein erigierter Penis stach wie eine Lanze in die Luft. Seine Eier waren dicht an die Bauchhöhle gepresst. Ich spürte, wie ein Schwall von Samenflüssigkeit sich in seinem Mund ergoss. Niels schluckte alles runter. So umschlungen tippelten wir zu den Matratzen, legten uns hin. Nun durfte ich seinen Prachtstengel in meinen Mund aufnehmen. Sein salziger Geschmack war angenehm und auch die Wärme des Penis.

Neils fing zu keuchen an und nach kurzer Zeit stieß er seinen Kolben gegen meinen  Gaumen, wo er einen kurzen Augenblick verweilte. Dann schoß die Sosse gleich bis in meinen Rachen. Ich hatte ganz schön zu schlucken. Sein Ding war 21cm lang und 5cm breit. Einmal hatten wir das dort ausgemessen. Auch meiner wurde von Niels vermessen. Ich kam auf 20cm und auch auf 5cm.

Natürlich konnten wir das nur wissen, weil wir uns dann noch öfter dort geliebt hatten.

So lagen wir noch eine Weile und warteten fest umschlungen auf das Ende des Gewitters.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über Torben 7 Artikel
Passiver Boy

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen