Dein warmer Saft

Schwule Kurzgeschichten

Es ist schon eine Zeit her, als ich den Sex mit einem Mann lieben lernte.
Ich wollte nach meinem ersten Sex Erlebnis einfach immer mehr erleben. Im Internet hatte ich immer mal Kontakte gesucht und auch einige Treffen gehabt. Es war meist geil und schön für mich.
Eines Tages lernte ich dann im Netz einen sehr interessanten Mann kennen und wir wollten uns unbedingt treffen. Es war aber wie verhext. Immer wenn wir was ausmachten, kam bei ihm oder auch auch bei mir was dazwischen.

Ich hatte dann wieder mal einen kurs und musste in einem hotel übernachten. Ich dachte mir, das ist die gelegenheit und machte mit meiner Bekanntschaft ein date aus.
Wir vereinbarten schon im chat wie es ablaufen sollte. Ich nannte ihm das Hotel und das Zimmer. Er sollte einfach klopfen und ich würde ihm dann die türe öffnen.
Dann war es endlich so weit. Ich war schon etwas nervös, denn georg sollte ja schon in fünf minuten kommen.

Ich hatte mich geduscht und meinen körper eingeölt. Meine haut war schön glatt und ich roch auch ganz gut.
Ich war nackt und hatte nur einen bademantel übergezogen.
Dann klopfte es und ich öffnete die Türe.
Wir sahen uns nun das erste mal. Wir waren, so glaube ich, beide überrascht. Wir hatten in etwa die gleiche figur, größe und sahen uns dazu noch sehr ähnlich.
Ich schloss dann schnell hinter Georg die Türe und bat ihn rein.
Es ging dann alles sehr schnell, wir kamen eingentlich gar nicht zum reden. Wir küssten uns sofort und lagen uns gleich in den armen. Es war sooo geil und ich zog Georg schön langsam aus. Zuerst sein Hemd, dann seine Hose und schließlich stand er nur noch in seinem slip vor mir.
Wir schmusten dann im stehen, unsere Zungen berührten sich und es war unbeschreiblich kribbelig für mich. Dann wanderte ich tiefer, leckte seine Warzen, seinen Nabel und kam dann schließlich zu seinem slip. Ich kniete nun vor ihm und sah, dass auch Georg geil wurde. Sein Schwanz war schon hart und es zeichnete sich ein größeres Din in seinem slip ab.
Ich konnte nicht anders, ich musste ihn einfach aus dem slip holen und ihn aus seiner Enge befreien.

Ja, es war ein super großer und harter Schwanz. Ich genoss es die Eichel mit meiner Zunge zu lecken, zu saugen und ihn dann schließlich ganz in meinem mund verschwinden zu lassen.
Es war nun endlich so weit. Heute wollte ich endlich mal einen Schwanz bis zum Schluss blasen. Georg war genau der richtige Mann und ich musste einfach endlich mal den warmen saft eines Mannes spüren.

Ich genoss es den Prachtschwanz von Georg zu blasen und dann merkte ich auch schnell, dass er es nicht mehr lange aushalten würde. Ich blies ihn schön und fest und dann kam der saft und ergoss sich in meinem mund. Sein Schwnaz zuckte so stark, dass ich auch einiges im Gesicht abbekam. Es war noch schöner als ich dachte, wie Georg in mir kam. Ich genoss den Saft und ließ ihn in meinem Mund.

Georg ließ sich dann am Bett nieder – lag am Rücken. Ich ging dann über ihn und ließ ihm seinen Saft auf seinen geöffneten Mund laufen. Nund bekam Georg auch seienn eigenen Saft zu kosten. Er drehte mich dann auf den Rücken und leckte mir den Rest seines Saftes von meinen Wangen und Lippen. Mich geilte das total auf und dies bemerkte Georg natürlich auch.
Nund war er an der Reihe. Er musste mich von meinem Druck befreien und auch mir meinen Saft holen.

Er leckte meine warzen, kam tiefer und langte schließlich an meinem steifen, harten Penis an.
Er war ein super bläser und brachte mich sehr schnell auf hundert. Ich stöhnte und sagtte zu ihm dann, dass ich bald komme. Er flehte mich an, dass ich ja den ganzen saft in seinen mund spritzen sollte. Er wollte einfach alles haben, bis zum letzten Tropfen.

Nach einigen Minuten kam ich dann und mein Saft ergoss sich in seinem Mund. Er hörte aber nicht auf zu blasen und zu lecken. Er holte den letzten Tropfen. Es war ein wahnsinns Gefühl und ich hatte dabei einen super orgasmus.

Ich treffe mich seit diesem Erlebnis immer wieder mit Georg.
Und eines ist sicher, wir werden bei unseren geilen sex-date immer den warmen saft des anderen holen.

von andre33

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen