Das Umerziehungslager Teil 1 : Realität

Schwule Kurzgeschichten

Bis zu Markus 14 Geburtstag war alles normal, bis seine Eltern entschieden dass er schwer erziehbar wäre und er in ein Umerziehungslager müsste.

Es war ein Montag als sie ihn in dem kleinen PKW abholten.

Nach einigen Stunden Fahrt kamen sie in einem Wald an , in dem eine große Villa stand, ringsum keine normale Menschen und ein Ausbruch nicht möglich da um den Wald herum gigantische Zäune sind und man nur über die Sicherheitsschleuse herauskommt.

Markus wurde in einem Raum gebracht, Dort musste er sich ausziehen .

Ihm wurde erklärt dass hier alle Kinder nackt wären und dies ganz normal war.

Dann wurde er in eine große Halle mit 20 Kindern gebracht, die jüngsten 14 ,die ältesten 17.

Ein fetter Mann begann die Rede:

Ihr seid alle hier weil euch eure Eltern für schwer erziehbar halten, wir helfen euch wieder dabei normal zu werden, deswegen gibt es hier ein Punkte System, wer sich anpasst genießt Vorteile, wer sich weigert bekommt keinerlei Rechte und Draconische Strafen.

Ihr bekommt jetzt erstmal jeder einen Zimmer Partner zugewiesen und geht dann erstmal in eure Zimmer.

Markus Partner war Felix , ein 14 jähriger, schüchterner Junge, schwarze Haare und braune Augen, 1,60 groß und 60 kg schwer, schlank.

Es war schon Abend als sie wieder in die Halle gerufen wurden.

Jedes der 10 Teams bekam eine Aufgabe zugeteilt die erledigt werden musste bevor es Abendessen gab.

Markus und Felix müssten ins Labor als Versuchskaninchen.

Als die beiden im Labor ankamen wurde ihnen erklärt das Markus sich zuerst auf die Liege legen soll.

Sein Penis wurde in einen Schlauch gesteckt der kurz daraufhin anfing wie verrückt an Markus Schwanz zu saugen, irgendwann zuckte er und eine weiße Flüssigkeit wurde vom Schlauch in eine Glasphiole geleitet.

„ahh das erste Sperma,wie schön“ begann der Wissenschaftler voller Freude.

Jetzt musste sich Robin hinlegen und er bekam einen Schlauch zwischen die Beine ins Loch geschoben.

Er fing auf einmal an zu schreien und sein ganzer Darminhalt wurde aus ihm raus gesaugt.

Als die schmerzen vorbei waren sagte der Wissenschaftler: “ dafür habt ihr extra Punkte verdient, ihr könnt nun Abendessen gehen“

Nachdem Abendessen mussten sie in eine kleine Kapelle.

Ein Junge namens Jakob, der erst 14 war , wurde als Altar auf einen Tisch gefesselt.

Der Hohepriester schob seinen Schwanz in den Mund von Jakob und dieser musste ihn Blasen bis er leer war, anschließend mussten alle Kinder nacheinander ihren Pimmel in den Mund von Jakob stecken.

Dann wurde Jakob auf dem Bauch gedreht.

Jetzt mussten alle Kinder ihn nacheinander ficken von ältesten angefangen.

Jakob schrie entsetzlich doch der Hohepriester meinte nur : “ macht weiter damit ihr die Gnade Gottes erhaltet“.

Zum Abschluss der Zeremonie musste jeder in Jakobs Mund pissen und dann wurde Jakobs kleiner Pimmel zwangsentsamt , dass sperma wurde auf seinen Körper verteilt.

Anschließend wurden alle Kinder schlafen geschickt.

Markus und Felix lagen noch lange wach, schließlich meinte Felix: “ duuu Markus, ich möchte nicht alleine schlafen, kann ich zu dir unter die Decke?“

Markus erlaubte es.

Sie kuschelten sich nackt aneinander, als Felix nun schlief begann er versehentlich, Markus Schwanz zu berühren, Markus bekam einen steifen.

Irgendwann drehte sich Felix um und drückte seinen Po an Markus, dieser konnte mit seinem Schwanz das enge Loch von Felix spüren.

Nun konnte Markus nicht mehr zurück, er kuschelte sich enger an Felix und versenkte dabei seinen Pimmel in Felix.

Mit leichten Stößen begann er ihn zu ficken, vorsichtig dass er nicht aufwachte, sein Schwanz wurde immer steifer und steifer und so schob er seinen Schwanz tiefer in Felix Löchlein .

Plötzlich ging es ganz schnell und er spritze seine Ladung hinein.

Er kuschelte sich noch an Felix ohne seinen Schwanz rausziehen und dann schlief er ein.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Über Grandmaster 7 Artikel
Bin ein versauter 17 jähriger Gay der seine Erfahrungen in versaute Geschichten einfließen lässt. Ich schreibe gerne über jüngere Boys natürlich soweit es die rechtliche Lage erlaubt. Da meine Geschichten eher die Länge von Romanen annehmen würden plane ich soetwas wie einen Geschichten Club wo ich dann unveröffentlichte Kapitel die ich hier nicht hochladen werde , in voller Länge mit den Mitgliedern teile. Wenn du Interesse hast Teil des Clubs zu sein , schreibe mir eine Nachricht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen