Das Jugendcamp – 2

Schwule Kurzgeschichten

…verdammt sogar im schlaffen Zustand is sein Schwanz Mega! Gefällt dir wohl wa? Ich erschrak und zog schnell meine Hand zurück, er drehte sich nun komplett so das er komplett nackt mir zugewandt war. Im Mondlicht konnte ich alles sehen. Er nahm nun miene Hand und massierte damit an sienem Schwanz, der nach und nach immer größer und härter wurde. Er rückte näher an mich heran und gab mir einen kuss, danach zog er mit einem ruck meine Boxershorts aus, rutschte nach unten und nam ihn auch gleich schon in den Mund, er legte sihc so hin das ich auch die Möglichkeit hatte ihm auch gleichzeitig zu blasen. Meiner wurde nun auch hart, nun hörte er auf und rutschte nach unten mit seiner Zunge richtung meinem Loch. Ich verstand setzte mich auf und legte mich auf ihn sodass er mein Loch mit seiner Zunge bearbeiten konnte während ich ihm einen blase. Ich stöhnte nun noch mehr auf, Das ging eine kleine Weile so weiter bis ich aufhörte und auf alle viere ging, ich gab ihm gleitgel was er großzügig auf seinem Schwanz und meinem Loch verteilte. Er setzte an und stieß mit einem Mla kräftig zu. Ich schrie Laut auf gleichzeitig vor Geilheit und Schmerz auf, da seiner schon echt groß war. Er stieß immer weiter und immer wieder schön tief und fest zu, er holte ihn wärend dessen mal wieder ganz raus und stieß wieder zu. Er fickte mich nun immer härter und tiefer zu ich stöhnte immer lauter wärend er mich fickte. David ich komm gleich! Kaum beendete er den Satz schoss er alles in mein Arsch rein, im gleichen Moment kam es mir auch und verteilte alles auf dem Laken. Er zog seinen raus und Leckte mein Loch noch sauber und leckte auch das auf was noch raus kam. Ich drehte mich um und wir küssten uns kurz, da merkte ich das sein Teil immer noch steht. Er hob mich mit einem Mal hoch und hiefte mich mit schwung auf seinen Schwanz wo er wieder mit voller Wucht reinstieß und ich erneut richtig stöhnte. Er fickte mich nun im stehen, nach 2 min kam er wieder und säuberte alles erneut. Danach schliefen wir sofort ein.

Am nächsten Morgen wachte ich auf, Jukka lag nicht mehr im Bett und ich hörte geräusche von unten. Ich ging nach unten, er stand hinterm Herd und kochte Frühstück. David das Camp lohnt sich solltest hinkommen. Macht spaß! Ich zuckte mit den Schultern. Wir essten noch gemeinsam, dann meinte er er müsste noch weg und verabschiedete sich mit einem Kuss. Meine Eltern kamen dann kurz nachdem nach Hause. David Schatz komm mal nach unten bitte. Ich kam nach unten, sie hatte Koffer in der Hand. Dein Vater und ich fliegen nach Gran Canaria und das du keinen Unfug mehr so wie das letzte mal anstellst haben wir dich bei dem Camp angemeldet du fährst schon morgen hin. Dann verschwanden sie. Was soll der Mist?! Fragte ich mich nur, aber naja ändern kann ich auch nix mehr und ein bisschen bin ich ja auch selber schuld das ich die anderen damals noch rein gelassen habe. Ich ging daraufs nach oben und holte meine Sporttasche raus, packte mehrere T-Shirts raus mehree Boxer und viele kurze Hosen und lange Hosen. Socken packte ich nur 8 paare ein das würde schon ausreichen für 2 Wochen. Ich schrieb eine Nachricht an Jukka: Hast du damit was zu tun das ich ins Camp fahre? xD.

Sofort kam die Antwort: Nenene. Meine Eltern sind ja mit deinen Eltern befreundet sie habens deinen ja vor geschlagen aber ich denke das wusstest schon. Haben sie dir erzählt das sie nach Gran Canaria fliegen? Woher wusste er das sie dorthin fliegen. Meine Eltern haben deine Eltern gefragt ob sie den Sommerurlaub gerne in unserer Villa dort mit verbringen wollen. Moment meinte Jukka eben das die schön nach Gran Canaria fliegen und dann in einer Villa nächtigen und ich darf nach Finnland fliegen? Oh man wie unfair. Ja ok danke Jukka, wir sehen uns. Danach kam keine Antwort mehr. Nach dem der Tag vorbei gin gund ich mich hinlegte und am nächsten Tag unschön geweckt wurde. David aufwachen dein Flug geht um 9 los wir habens jetze 6 anziehen und los du weist das der nächste Flughafen 2 Stunden entfehnrt is. Ich stand auf und schnappte mir meine Anziesachen die ich mir am Vortag rauslegte und zog mich an, shcnappte meine Taschen, ich hatte noch einen kleinen Koffer gepackt da ich erfahren hab das das Camp die gesamten Sommerferien gingen d.h. 1 Monat in Finnland super. Ich ging nach unten und sah meine Eltern. Is das euer ernst das is doch mega peinlich. Sie hatten so typische peinliche Touri Eltern shirts an und dazu auch im Partnerlook. David da sis nicht peinlich das is cool. Und dann das wieder xD. Egal wir stiegen ins Auto ein und fuhren zum Flughafen. Jukka stand schon am Flughafen da, versetzt zu seinen Eltern da die auch so peinlich angezogen waren, haben die das abgesprochen sich so peinlich an zu ziehen, ich senkte mich in den Rücksitz ein. Meine Eltern lachten schau mal Teresa und ihr Mann sind auch wie dus sagen würdest peinlich angezogen. Beide lachtne zeitgleich.

Wir stiegen aus, nahmen die Taschen und Koffer aus dem Kofferraum und gingen zum Schalter. So ihr müsst zum Gate A wir zum Gate C, wir sehen uns dann wieder in einem Monat schüssi und viel spaß euch. Die 4 gingen dann richtung Gate C und wir in Richtung A. Jukka schnappte sich meine Hand und lief enger an mir. Ich schaute ihn nur kurz an und er lächelte. Hat er sich jetz in mich verliebt? Ich ließ aber net seine Hand los da es mal wieder ein schönes gefühl war. Mir war erst nach dem ich ihn angeschaut hab das er ein kurzärmliches schwarzes Knopfhemd mit einem Drachen trug, was er vorne auf geknöpft gelassen hat sodass man alles sah, ich musste mich einrkeigen das ich keine Latte bekam. Jukka musste aber kurz meine Hand los lassen, weil er einen Mitarbeiter des Flughafens fragen wo es zum Gate A geht.

Über marvin 1336 Artikel
Hi! Ich habe im Moment nicht viel zu sagen. :-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen