Das Internet

Schwule Kurzgeschichten

Nun wie soll ich beginnen? Am besten damit das ich in einer Beziehung lebe und mein Sexualleben nicht ganz ausgefüllt ist, meine Partnerin mag halt nur den normalen Sex(KEIN BLASEN UND KEIN ANAL)
So hatte ich mich im Internet auf ein paar Sexseiten registriert und auch schon mit einigen Paaren und Männern gemailt.

Einer war Bruno 52 er mailte mich an und fragte wo ich herkomme und auf was ich stehe ich beantwortete Seine Fragen und die Antwort dauerte nicht lange.
Er meinte es höre sich gut an das ich gern blasen würde aber auch mal ‘nen Mann ficken wollte, da er in meiner Nähe wohnte und besuchbar war machten wir ein Date aus.
Ich fuhr also zu Bruno und klingelte es öffnete mir ein großer etwas stämmiger Mann der mich herein bat, und mich ins Wohnzimmer führte wo wir es uns gemütlich machten.
Nun ich war etwas aufgeregt, Bruno meinte das ist nicht schlimm nur möchte ich dir sagen das ich recht groß gebaut bin und du keine angst zu haben brauchst da ich meist passiv bin beim
Analverkehr, und er fasste mir dabei in meine Hose um zu fühlen was ihn erwartet.
Als er mir die Hose runterzog meinte er nicht schlecht nicht zu groß aber ganz gerade und mit vollen eiern stimmts? Ich bejahte und sagte habe schon 3 Tage nicht mehr gespritzt, worauf er
sagte na das wird wohl ne Superladung werden aber freut mich, ich meinte nun zeig mir mal Deinen und zog Seine Hose runter und staunte nicht schlecht….er war halbsteif und ca.22 mal 6 cm
was mich schon etwas schockte und auch reizte.

Ich nahm ihn sanft in meine Hand und begann ihn zu wichsen was Bruno mit einem stöhnen dankte nun wollte ich ihn aber in meinem Mund wissen und sehn wie groß er noch werden würde
also fing ich an ihn zart zu saugen und er wurde richtig hart, ich kraulte die schweren Eier und versucht ihn ganz aufzunehmen was mir nicht gelang. Bruno fing an meinen Schwanz zu massieren und
stöhnte dabei weil ich seine Eichel weiter bearbeite mit meiner Zunge, und ihn immer tiefer einsog. Aber Bruno meinte ich solle etwas langsamer machen da er recht schnell komme und ich doch noch nicht
soweit bin, nur wollte ich diesen Schwanz nicht mehr loslassen und sagte das er ruhig kommen könne und ich ihn spritzen sehen wollte so saugte ich immer schneller an seinem Prügel was ihm gut gefiel.
Ich schob ihn mir soweit es ging in meinen Mund und knetete seine eier dabei. als ich merkte wie er zu zucken begann schob ich meinen Mund tief über seine Eichel und mit einem lauten ahhhhh kam sein Saft aus der Eichel heraus und schoss mir tief in meinen Hals, ich schluckte was ging und Bruno sagte das war ein geiler orgasmus, so nun bist du dran ich werde dir die Säfte raus saugen bis zum letzten Tropfen.

Und er nahm meinen Schwanz tief in sich auf und ich spürte das ich ganz in seiner Kehle verschwand und er mich mit seinen Halsmuskeln massierte was ein Wahnsinns Gefühl war, da ich schon lange nicht mehr gespritzt hatte kündigte sich bei mir auch schon der Abschuss an. Bruno merkte es und entließ meinen Schwanz aus seinem Mund um Ihn langsam zu wichsen es fühlte sich echt geil an wie sich mein samen langsam immer höher staute um dann mit einem gewaltigen Schub zu kommen und es wollte nicht enden…Bruno wichste langsam weiter und machte mich Schub für Schub leer.

Ich konnte nicht anders als Ihn zu bitten aufzuhören da ich keinen Saft mehr in den Eiern hatte.
Nun wollten wir uns etwas erholen und gingen erst mal duschen, setzten uns dann auf das Sofa und rauchten eine. Ich fragte Bruno warum er meist beim ficken Passiv ist er sagte das er es mag wenn er einen Schwanz im Arsch hat und wenn er ficken würde dann nur Jungfrauen oder ganz enge Ärsche wo er so richtig sieht wie sein Prügel die Rosette dehnt er mag es wenn die der Boy auf dem Rücken liegt und er seinen Hammer langsam in die Rosette schiebt, nun fragte er wie ich denn gerne ficken würde weil dazu wäre ich ja da.. Ich meinte ich hätte es gerne wenn mein Schwanz so richtig geritten würde und ich meine Ladung tief rein schießen könne, dabei wurden unsre schwänze langsam wieder steif was Bruno gefiel, aber ich fragte Ihn ob er meinen reiten wolle und wenn ich fertig wäre hätte ich noch eine bitte an Ihn, so legte er mich auf den Rücken und blies meinen Schwanz noch etwas um sich dann langsam drauf zu setzen und Ihn sich bis an die Eier in seinen Arsch zu bohren, und mich zu reiten was das Zeug hielt es war der Wahnsinn in so einem engen Arsch zu sein und vom Ringmuskel gemolken zu werden ich konnte meine Säfte nicht mehr halten und sagte dies Bruno er meinte nur ich solle jeden Schuss genießen und ritt noch wilder als er merkte das ich komme schob er sich ganz tief auf meinen Schwanz und ich schoss ab was meine eier hergaben Schub für Schub füllte ich seinen Darm und es war einfach geil.Bruno fragte mich was ich noch wissen wolle, ich meinte es war super aber ich bin noch Jungfrau und ob er das ändern wolle. Er meinte nur zu gerne aber ob ich das schaffen würde? Nun sagte ich lass es uns testen da er schon ganz geil war stand sein Prügel auch fast wieder, und er fing an meine Rosette zu massieren, und holte etwas Vaseline um sie glitschiger zu machen und sie besser dehnen zu können, was ich mit einem leichten stöhnen quittierte er schob mir langsam zwei Finger rein es tat erst weh aber das gab sich dann nun nahm er drei Finger und auch sie passten, Dann drehte er mich auf den Rücken und nahm meine Beine Hoch soll ich wirklich fragte er ich sagte ja aber langsam.

Er setzte seine Eichel an und schob sie langsam rein es tat etwas weh aber es ging nun drückte er immer tiefer rein bis ich sagte stop er hielt an und ich konnte mich an seinen prügel gewöhnen ich fragte wie tief er drin sei er meinte gerade über die Eichel und es fehlt noch einiges, ich sagte er solle es weiter versuchen und entspannte mich so gut es ging und er schob Ihn weiter rein und meinte die Hälfte haben wir.

Soll ich ihn nun mit einem Ruck rein rammen oder langsam? ich meinte Versuchs mit einem Ruck und er schob Ihn bis zum Anschlag rein ich war total ausgefüllt und meine Rosette schmerzte etwas, aber nun wollte ich alles oder nichts auch Bruno sollte einen Wahnsinns Abschuss haben, und so sagte ich na wie sieht das aus so ne Jungfrauenvotze zu ficken er meinte geil soll ich nun Gas geben ich sagte ja versuche es. Bruno fing an mich langsam zu ficken und ich gewöhnte mich immer mehr an seinen Schwanz was ihm gefiel er fickte immer schneller und als Bruno kurz vorm Abschuss war zog er seinen Schwanz raus um ihn mir mit einem Ruck rein zu rammen und im gleichen Augenblick meinen Darm mit seinem Saft zu füllen was ein geiles Gefühl war so den Saft rein geschossen zu bekommen. Er entleerte sich bis zum letzten Tropfen und mit einem Plop zog er den Schwanz aus meinem Arsch, küsste mich und meinte das war geil meinst du wir machen eine Fortsetzung. Ich meinte wer weis was noch alles passiert aber das du mich heute entjungferst hast du nicht gedacht.

von jadawin001

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

Jedem sollte klar sein, dass in der Realität mit Kondomen gefickt werden muss, die fiktiven Personen volljährig und nicht miteinander blutsverwandt sind. Wenn du der Meinung bist, dass diese schwule Kurzgeschichte verbotene Inhalte enthält dann melde sie bitte hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen