Das erste mal mit dem besten Freund

Schwule Kurzgeschichten

Hallo ihr zusammen da. ich möchte euch auch meine Geschichte erzählen die auch so gewesen ist. Ich bin Jannic und Mittlerweile 24.

Als ich 17 war spielte ich in einem Verein Handball.Ich war schon lang dabei. Es war wieder Dienstag und wir hatten Training. Als ich die umkleide betrat so ich ein neues Gesicht. Er hieß Tobias und sa echt mega Hammer aus. Er kam auch gleich die reckt auf mich zu und stellte sich vor. Ich fand ihn von der ersten min an süß. Mit der zeit wurden wir beide beste Freunde. Wir gingen auf die selbe Schule und wohnten 3 Straßen auseinander. Eines Tages fragte mich dann Tobi ob ich nicht lust hätte mit ihn in den Sommerferien zusammen in den Urlaub zu fahren. Eh ich kann euch sagen ich ich wollte es gar nicht glauben. Ich und Tobi allein im Urlaub. So stimmte ich zu und schnell war die Zeit ran. Das Ziel unserer Reise War Bulgarien am Meer. im Hotel angekommen wollten wir uns auch gleich umziehen um ans Meer zu gehen. Tobi fing sich vor mir an aus zu ziehen (muss dazusagen das ich ihn zuvor noch nicht nackt gesehen habe). Als er dann so auf einmal nackt vor mir stand traute ich meinen Augen nicht. Ich habe noch nie einen Jungen gesehen der solch einen Schwanz gehabt hat. Er war mega groß und dick. Ich starte wie angewurzelt auf seinen Penis so das er es auch mitbekommen hat und mich angrinste. Als er nun auch noch solch einen Normale Dreiecks Badehose angezogen hatte war es voll um mich geschehen. Ich hatte nur noch den einen Gedanken ihn zu berühren. Dieser Po und dazu diese riesige Beule da vorn dran war echt der Hammer. Am Strand dann legten wir uns zum sonnen hin. er war sehr heiß und Tobi fragte mich ob ich ihn eincremen könne? Genau darauf hatte ich gehofft und so cremte ich mit einem Genuss ihm den rücken ein das ich einen Ständer bekam.ich hatte echt gesagt nur noch einen Gedanken  mit ihm ins Bett zu kommen. Einen abend gingen wir dann auf eine Strandparty die sehr gut und auch sehr feucht war. Im Hotel angekommen dann legten wir uns aufs Bett und laberten über viele Dinge. Und mit einmal fragte mich Tobi ob ich ihn nicht massieren wöllte da er gemerkt hatte das ich am Strand beim eincremen ihm das sehr gefallen und gut tat. Ich erwiderte ihm das ich dieses sehr gern machen würde. So zog sich Tobi bis auf die Boxershorts aus und legte sich auf dem Bauch. Ich massierte ihm dann den Rücken bis er meinte ob ich auch seine Beine und seinen Po massieren könne. Mir wurde irgendwie heiß und ich sagte ja gern. Er sog sich nun auch noch die Boxer aus und da lag er nun so splitternackt mit diesem mega Körper.

Ich nahm nun etwas Sonnenoel und Massierte ihm damit leicht ein. Als ich nun mit meinen Händen Den Po berührte ging es in mir durch und durch ich hab bis dahin noch nie solch ein geilen Arsch in den Händen gehabt ich wollte ihn einfach nicht mehr los lassen. irgendwie verlor ich meine Hemmung und glied  mit der einen Hand dann Richtung seiner Ritze. Die er auch mit Erwiderung spreizte und meine Finger nun an seiner Rosette rumfummelten. Ich hörte nun solch leichtes stöhnen von Tobi und wusste jetzt wird etwas passieren was ich mir so ersehnt hatte. Langsam hob er sein Po an so das ich mit der Hand von hinten an seinen Schwanz kam. Als ich ihn so zu greifen bekam wurde mir ganz anders. ich hatte noch nie in meinen Leben solch einen großen mächtigen Schwanz angefast ich schweige denn gesehen. Tobi drehte sich langsam auf den Rücken so das ich nun von paar Zentimetern sehen konnte was er da für einen Brügel hat.  Ich wollte ihn einfach nur noch in meinen Mund spüren.Tobi schaute mich an mit einem solch süßem Lächeln und meinte nur noch so tue es. Langsam schob ich die Vorhaut zurück und umkreiste mit meiner Zunge erst die Eichel und dann das innere seiner Vorhaut. Mein Schwanz wurde dabei immer größer und geiler nun faste er mir auch an meine Latte und fing sie leicht an zu wichsen was mir schon fast peinlich war da er ja bei weitem nicht annähernd so groß ist. ich lutschte an seinem Schwanz wie im Troncs herum und bemerkte dann dabei das er gar nicht richtig Steif wurde sondern einfach nur dicker wurde. das er ein sogenannten Fleischpenis hatte kam mir jetzt erst.

Ich war so mega geil auf das Teil das ich hätte ihn Stunden lang im Mund haben lassen wollen. Ich lutschte und lutschte und Tobi sein Atem wurde immer schneller und Lauter. Nach einer gefühlten Ewigkeit fragte mich dann Tobi ob ich Bock hätte mit ihm zu schlafen? Ich schaute ihn an und meinte nur das ich riesige Angst hätte das sein Penis mein Arschloch zerfetzten würde,darauf er aber meinte das er vorsichtig sein würde und wenn es mir weh tuen würde er sofort aufhören wolle. Da ich aber so mega geil war wollte ich ihn unbedingt spüren.Es dauerte eine ganze weile bis Tobi mein geiles Arschloch soweit hatte das er nun versuchte ihn in mir zu stecken. Als ich nun merkte das seine Heiße Eichel an meinem Loch war und er versucht hat ihn nun in mir zu stecken zitterte ich am ganzen Körper vor Geilheit. ich wollte nur noch ihn in mir spüren.Nach einer gefühlten Ewigkeit dann schob sich sein Monsterschwanz stück für stück in mir rein. Ich war der Ohnmacht na und schrie auch auf sodass er ihn auch gleich wieder rauszock ich aber nur noch sagte weite ich will ihn in mir spüren. Nun als er endlich in mir war und ich die ersten schmerzen hinter mir hatte war es einfach nur noch das großte was ich je erlebt habe, ich kann nicht beschreiben diese Gefühle sie waren einfach nur unglaublich schön und und wiederum teilweise schmerzhaft. Tobi fickte mich auch nicht so wie in den meisten Pornos so hart nein er machte es sehr langsam und innig. Seinen Atem am Hals zu spüren der immer hälftiger wurde machte mich noch geiler in dem Moment brauchte ich nur mein Steifen berühren und er wäre explodiert.Nun wollte ich nur noch seine Wichse in meinem Mund haben und sagte ihm er soll ihn bevor er kommt herausziehen. Nach kurzer Zeit dann holte er ihn auch raus und zog das Kondom ab und spritzte mir volle Ladung in den Mund und auf den Ganzen Körper. Ich ließ seine Wichse aus meinem Mund laufen und leckte und saugte dann sein Schwanz noch aus.dann brach er zusammen und sagte nur noch fick mich. mit einem Lachen sagte ich nur das heißt also kurz rein und abspritzen da ich sofort kommen würde.  Ihm war das egal sagte er und es war auch ein leichtes in ihn einzudringen. Nur wie schon gesagt dauerte es bei mir keine 2min paar mal bis zum Anschlag rein und schon spritzte ich ihn sein ganzes Arschloch zu. Dann weiß ich nur noch das ich von ihn runter rollte und am nächsten morgen in seinen armen aufwachte. Es war für mich das schönste was ich je gehabt habe und dazu gesagt wie machten jeden Abend weiter rum und sind jetzt immer noch zusammen.Tobi ich liebe dich.

 

Weitere schwule Kurzgeschichten:

Übersicht der schwulen Kurzgeschichten ...

Liste mit allen schwulen Kurzgeschichten ...

Hier kannst du deine Gay Geschichte einsenden ...

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen