Casting beim Pornodreh

Schwule Kurzgeschichten

Kürzlich stieß ich beim surfen im Internet auf einer Seite, in der es um Pornofilm-Produktionen ging. Ich las weiter und stellte fest, dass es in diesem Fall um Gay-Pornos ging. Geile Sache, dachte ich. Aber ich wollte eigentlich schon wieder weitersurfen, als ich ganz unten las, dass man sich für diese Produktion bewerben kann. Wow, dachte ich, wäre ja echt geil, mal bei sowas mitzumachen und sich nicht immer nur zu geilen Pornos den Schwanz zu wichsen.

Da stand, dass man sich per Mail für ein Casting bewerben könne. Voraussetzung wäre, dass bei der Bewerbung entsprechende Fotos dabei wären, da man nur Kerle mit schönen Schwänzen nehmen wolle. Ich denke schon, dass ich einen recht ansehnlichen Schwanz habe, also suchte ich schnell ein paar Fotos raus, die ich mit meiner Digi von meinem Schwanz gemacht hatte und bewarb mich. Als ich die Mail abschickte, dachte ich nicht, dass ich da wirklich Chancen hätte. Also war ich umso überraschter, als zwei Tage später tatsächlich eine Antwort in meiner Mailbox war. Da stand, dass meine Fotos recht vielversprechend wären und ich in den nächsten Tagen vorbeikommen könnte. Es hätte aber nur Sinn, wenn ich nicht nur wichsen und Blowjobs machen würde, sondern auf jeden Fall auch Anal und vielleicht auch mal Pissspiele. Dann stand da noch ein Termin für das Casting.

Ich sagte sofort zu und war dann zwei Tage später total aufgeregt, als ich mich auf den Weg zu der in der Mail angegebenen Adresse machte. Dort angekommen, kam ich in ein gemütlich eingerichtetes Büro. Ein gutaussehender Typ saß hinter einem großen Schreibtisch und musterte mich interessiert, als ich eintrat. Er bot mir Platz an und ich setzte mich in einen Sessel, der dem Schreibtisch gegenüber stand.

Dann wollte der Mann ein paar allgemeine Dinge wissen und fragte natürlich auch nach entsprechenden Gesundheitsnachweisen. Er meinte, dass bei seinen Produktionen ohne Gummi gearbeitet würde, weil das für den Zuschauer einfach geiler wäre und da müsse die Gesundheit der Akteure natürlich absolut gewährleistet sein. Ich legte ihm alles vor.

Dann fragte er, warum ich denn bei einem Pornofilm mitmachen wolle. Ich war so nervös, dass ich zuerst nur stotterte, aber dann sagte ich, dass es mich erstens schon immer gereizt hatte, vor laufender Kamera Sex mit Männern zu haben und, dass ich außerdem auch mal mit mehreren Männern gleichzeitig was machen wolle und man hätte dazu ja nicht so oft Gelegenheit. Der Typ, der sich mit dem Namen Brian vorgestellt hatte, nickte einige Male und meinte dann, ich solle mich ausziehen, damit er sehen könne, was ich zu bieten hätte. Ich stand also auf und zog mich aus. Dann setzte ich mich wieder.

Brian meinte, ich solle meinen Schwanz mal „in Form“bringen und ein bisschen was machen, damit er sich einen ersten Eindruck verschaffen könne. Erst noch etwas verlegen, dann aber mit steigender Geilheit fing ich an, meinen Schwanz und meine Eier zu streicheln und meinen Schwanz steif zu wichsen. Ich spreizte die Beine über den Sessellehnen auseinander und rieb mein Poloch, während ich meinen inzwischen steinharten Schwanz wichste.

„Steck Dir einen Finger in Dein Loch“, forderte mich Brian auf. Als ich das tat und gleich darauf einen zweiten Finger nachschob, stand Brian plötzlich auf und kam um seinen Schreibtisch herum. Sein Hosenschlitz stand offen und sein Schwanz stand kerzengerade nach oben, als er sich an der Kante des Schreibtisches anlehnte und mich weiter beobachtete. Er hatte einen geilen, großen Schwanz und dieser Anblick hätte mich schon fast zum abspritzen gedacht.

Sämtliche Nervosität war auf einmal weg und ich war nur noch geil. Brian machte seine Hose ganz auf und ließ sie herunterrutschen, sodass sein dicker Schwengel und seine dicken Eier nun in voller Pracht zu sehen waren. „Zeig mir mal, was Du mit einem Schwanz anstellen kannst“, sagte Brian und nahm seinen harten Schaft in eine Hand.

Ich zog schnell meine Finger aus meinem Poloch und stand auf. Mein Schwanz war unglaublich hart, als ich auf Brian zuging und mich vor ihm auf die Knie sinken ließ. Dann fing ich an, seinen geilen Schwanz zu wichsen und ihm seine Eichel zu lutschen. Als ich seinen Prachtschwanz dann tief in den Mund nahm, sagte Brian stöhnend: „Bei einem Pornofilm musst Du Dir auch in den Mund spritzen lassen. Machst Du das?“Da ich seinen Ständer tief im Mund hatte konnte ich nur mit einem unverständlichen Laut antworten. Dass ich ihn aber weiterlutschte, schien ihm Antwort genug zu sein. Er stöhnte und ich fühlte, dass sein Schwanz in meinem Mund heftig anfing zu zucken. Und schon Sekunden später schoß mir eine dicke Ladung Wichse in den Rachen. Mann, war das geil! Ich ließ Brians spermaverschmierten Schwanz aus meinem Mund flutschen und stand auf. Dann wichste ich meinen Schwanz und spritzte eine dicke Ladung Wichse direkt auf Brians Schwanz.

Ich wollte jetzt unbedingt, dass er meine Bewerbung annahm. Also kniete ich wieder hin und lutschte die ganze Sahne von seinem zuckenden Schwanz. Brian atmete schwer, als er sagte: „O.k., das war nicht schlecht für den Anfang. Ich denke ich versuche es mal mit Dir.“ Er ging wieder um seinen Tisch herum und blätterte in seinem Terminkalender. Dabei beugte er sich über den Tisch und sein noch immer zuckender Schwanz lag auf der Tischplatte. Als ich mir die Hose wieder hochziehen wollte, schüttelte Brian den Kopf uns sagte: „Wenn Du gleich heute Zeit hast, dann kannst Du die Hose gleich unten lassen. Na, wie sieht es aus?“

„Ja, natürlich habe ich Zeit“, sagte ich schnell, damit er es sich nicht nochmal anders überlegte. Um zu zeigen, dass ich bereit war, zog ich mich komplett aus und legte meine Klamotten beiseite. Brian grinste und zog nun seine Hose wieder hoch. Seinen feucht glänzenden Schwanz ließ er aber aus dem Hosenschlitz hängen. Dann bedeutete er mir, ihm zu folgen.

Über blubber 1 Artikel
zum Thema Storys, wenn ich in den Geschichten auf begriffe wie -behaart -schamhaar -vollbart treffe, ist die Story an dieser Stelle für mich zu Ende !!! Ich bin ganzkörperasiert und stehe ausschliesslich auf blanke Haut !!!!

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen